Thursday, April 17, 2008

Es lebe die Gebrauchsanleitung




Wie viele Menschen sehnen sich in ihrem Leben nach Gebrauchsanleitungen. Da gibt es Blogs, in denen man jeden Tag eine Liste finden kann. Die 17 Schritte zur Zufriedenheit. Drei Schritte zum schnellen Erfolg. Dass ich nicht lache.

Und der Klassiker überhaupt ist, dass wir in einer Welt leben, in der alles viel komplexer, schneller und schwieriger wird. Wenn die Medien um uns herum, ganze Stakkato-Salven und Litaneien des schneller, schöner, komplexer und schwieriger auf uns abschießen, wer glaubte dann nicht irgendwann, dass da etwas dran sei? Dass ich nicht lache.

Und so suchen viele auf dem Weg nach der neuen Einfachheit ohne Schuldgefühle, dass die Gebrauchsanleitung das Allheilmittel ist, um im Leben den Sinn und die Wahrheit zu finden. Dass ich nicht lache.

Auch in der Esoterik werden Rezepte angeboten, die kann man dann abspulen, und hat seinen Teil für das Jenseits getan. Esoterik nach Gebrauchsanleitung als Ersatz für den Gottesdienst, schön eingeplant in den Alltag und dort fristet es dann sein Leben in seiner Box. Man hat eingezahlt auf das Konto Weiterentwicklung und damit ist es gut. Dass ich nicht lache.

Ich denke die Suche nach dem Sinn, dem Glück, der Liebe und den spirituellen Erfahrungen ist ein steter individueller Weg, der jeden Moment hier und jetzt geschieht und der wunderbarerweise für einen jeden von uns anders aussieht, so wie keine Schneeflocke der Anderen gleicht. Das ist, was ich glaube.

Liebe Schneeflöckchen, deswegen gibt es keine Rezepte, sondern wie beim Kochen wandelt jeder das Rezept so ab, bis es ihm schmeckt. Und so haben wir die Vegetarier, die Puddingesser und die Fleischfresser, aber alle folgen sie dem Gott Kalorie. Das ist, was ich glaube.

Liebe Schneeflöckchen, ob ihr auf Pudding schwört oder Gemüse, wenn ihr es mit Liebe kocht, dann ist die Verletzungsgefahr ganz gering und ich möchte dass meine Schneeflöckchen auf ihrem Weg durch die Himmel einem einzigartigen Weg finden, um von sich zu sagen, was für ein wunderbarer Weg. Das ist was gl…….

3 comments:

Dori said...

Lieber Ray,

danke für das schöne Post. Ich gebe Dir (von Schneeflöckchen zu Schneeflöckchen) völlig Recht: was für mich der richtige Weg ist oder zu sein scheint, muss noch lange nicht auf einen anderen Menschen zutreffen. Ich habe kein Patentrezept für dieses Leben hier, aber ich tue alles, was ich tue, so gut wie ich nur kann.

Liebe Grüße
Dori

der Gauzibauz said...

Lieber Ray,

es gibt kein Patentrezept! Wie wahr!
Aber oft zaudere ich, bin unsicher und verzweifelt. In solchen Situationen hätte ich so gern eins das mir den Weg erhellt und einen Führer in dessen Fussstapfen ich treten könnte...

Liebe Grüsse//Erika

Ray Gratzner said...

Liebe Dori, eine Sonnenfrau die ist schon für sich ein Patentrezept.

Liebe Erika, ja, das Gefühl kenne ich auch. Eine Sehnsucht nach Geborgenheit..