Saturday, April 26, 2008

Gewalt I



Wenn ich meine eine andere Meinung zu haben, wenn ich denke ich weiß alles besser, dann ist das kein Grund Gewalt anzuwenden, um anderen Menschen eine klügere Lebensweise aufzuzwingen.

Jeder Mensch ist für sein Leben selbst verantwortlich und mehr noch, Menschen können aus ihren Fehlern lernen. Wenn Menschen nicht in der Lage sind aus ihren Fehlern zu lernen, weil sie krank sind oder behindert, dann ist es Sache aller und nicht Einzelner oder einer Gruppe, darüber zu entscheiden, wie der Mensch geschützt werden kann, ohne seine Freiheit mehr als notwendig einzuschränken.

In einer Männer Gesellschaft ist das Besserwissen zur Institution erhoben worden, dem die Gewalt folgt. Ich weiß es besser, du tust was ich dir sage, oder wir zwingen dich.
Richtig wäre es, Menschen Empfehlungen zu geben und für sie da zu sein, wenn sie Fehler gemacht haben, denn Fehler sind es, die ein gründliches Wissen schaffen.

4 comments:

der Gauzibauz said...

Lieber Ray,

das ist mir gar nicht klar gewesen, dass dem Besserwissen Gewalt folgt!
Jetzt wo DU es so dastehen hast: JA, genauso ist es. Soeben wird mir klar warum ich mich sooft angegriffen fühlte wenn jemand auf Teufelkommraus
Zuende diskutieren wollte oder bei jeder Kleinigkeit sein Google-Wissen zeigen muss. Danke - für die sanfte Erklärung dieses Zusammenhangs.

Liebe Grüsse und einen schönen Sonntag//Erika

Ray Gratzner said...

Liebe Erika, danke für die Sonntagsgrüße und schönen Dank für Dein Beispiel.

zentao said...

Das mit der Gewalt, hast Du richtig erkannt, etwas hast Du möglicherweise vergessen oder nie selber Erfahren; Wer von Kind auf Gewalt in irgend einer Form,erlebt,wird als Erwachsener das Gelernte, unbewusst genau so aus agieren, sobald er mit dieser Situation konfrontiert wird.Es sei den er oder sie,macht tiefe Erkenntnisse durch und erkennt, das das was ihn selber aufregt oder wütend macht, nur sein eigenes Spiegelbild ist.Gerade ein Besserwisser sieht auch nur was Aussen ist. Diese Menschen, sind stark Ego gesteuert und fühlen sich immer angegriffen.
Noch einen schönen Abend nach Graz
zentao

Ray Gratzner said...

Lieber zentao, danke für Deine Erläuterung. Ja, es ist mitunter erschreckend, wie sehr Menschen genau das wiederholen, was Ihnen selbst angetan wurde.
Sich solche Verhaltensweisen bewusst zu machen, bedarf der Selbsterfahrung und der Bereitschaft anderen zu zu hören. Danke Dir Zentao.