Monday, May 5, 2008

Das Hohe Selbst



Bild: Haiku Ladder Hawaii

Die Kahunas glauben an eine dritte und höchste Bewußtseinsform im Menschen, und im Kontakt mit ihr bewirken sie ihre wunderbaren Taten. ... das "Hohe Selbst"... In seinem Körper... lebt Es außerhalb des physischen Körpers; Es kann nahe bei ihm, aber auch weit von ihm entfernt sein.

Die Kahunas nannten das Hohe Selbst aumakua, was soviel bedeutet wie "Elterlicher Geist" oder "Vater-Gott". Daß man keinen Vater im normalen Sinne damit meinte, zeigt das Wurzelwort au, was "älter" im Sinne von völlig erwachsen, völlig entwickelt und überlegen an Kraft, Weisheit und Vertrauenswürdigkeit bedeutet. Au ist auch "eine Schnur", in diesem Fall die Aka-Schnur, die das Hohe Selbst mit dem unteren Selbst-Paar verbindet.
....
Die Kahunas lehrten, dass alle Gebete zuerst zum hohen Selbst gehen müssen, weil ja unsere Aka-Schnur nur bis zu ihm reicht und uns mit höheren Wesenheiten nicht in Kontakt bringen kann. Man glaubte allerdings, das Hohe Selbst werde, wenn Es einen Gebetswunsch nicht selbst verwirklichen könne, von Sich aus das Gebet an Höhere Wesenheiten weiterleiten.
.....
Im Huna -System gibt es nur eine große Sünde, die man bewusst begehen kann: EINEN ANDEREN SCHÄDIGEN.
....
Die größte Entdeckung im Leben eines Menschen ist die Feststellung, dass es ein Hohes Selbst gibt; die zweitgrößte ist es zu erfahren, wie man mit ihm zusammenarbeiten und seine Hilfe erlangen kann.....

Quelle: Die Weisheit der Kahunas

Ich persönlich finde die Kahunas (hawaiianische Bezeichnung für Experte oder Priester) sehr faszinierend. Ich glaube dass Ihre Ansichten über die Welt, und ihr Zugang zu esoterischen Praktiken sehr mächtig sind. Und wieviel Ähnliches lässt sich wieder mit anderen Systemen finden. Faszinierend, diese Welt in der wir leben.

6 comments:

ahora said...

...Im Huna -System gibt es nur eine große Sünde, die man bewusst begehen kann: EINEN ANDEREN SCHÄDIGEN...

Wie einfach.
Die Welt wäre in Ordnung, wenn die Menschen sich daran halten würden.

Gabaretha said...

Lieber Ray,
auch ich bewundere die einfachen aber wirkungsvollen Gedanken der Kahuna sehr.
Mahalo iâ 'oe!
maika'i & maika'i
Gaba ;-)

Dori said...

@ Ray:
Die Entdeckung des Höheren Selbst ist wirklich ein großer Fortschritt im Leben eines jeden Menschen, der sich spirituell weiterentwickeln will. Einmal im Kontakt, bekommt man jede Frage beantwortet.

@ Gaba:
Heißt das: besser und besser :-)

Sonnige Grüße an Euch alle
Dori

der Gauzibauz said...

Lieber Ray,

darf ich dich verbessern?
Der Satz lautet genau: Keinen andern, auch nicht DICH SELBST.
Vor 11 Jahren bin ich mit Huna in die Esoterik eingestiegen und hab mich in viele Anschauungen eingelesen. Immer wieder verblüffend wohltuend ist die Einfachheit des Huna.
Ich hoffe du verübelst mir den Hinweis nicht :)

Liebe grüsse//Erika

Ray Gratzner said...

Liebe Barbara, stimmt, es wäre so einfach...

Liebe gaba, ich kapituliere, ich bin dieser Sprache nicht mächtig. Lös' doch mal bei Gelegenheit auf. Danke.

Liebe Dori, danke für das Teilen dieser Einsicht.

Liebe erika, jo bitte immer korrigieren und verbessern, davon leben doch die Blogs. Ich find deine Verbesserung sehr sinnvoll.

Gabaretha said...

Lieber Ray,
hier kommt die Auflösung:

Mahalo iâ 'oe!
Ich danke Dir!

maika'i & maika'i
Besser und besser,

Dori hatte ganz recht mit Ihrer Vermutung ;-)
Sorry für das kleine Rätsel, aber ich finde die hawaiianische Sprache so "bezaubernd".
Liebe Grüße,
Gaba