Wednesday, May 14, 2008

Regen kommt



Und schon soll es wieder vorbei sein, mit dem schönen Sonnenschein und der Regen kommt. Im Mai finde ich passt immer das Lied Rain in May gut dazu. Mir gefällt es.

Bei manchen Reinigungsmeditation an die ich mich erinnere, beschäftigte ich mich mit verletztenGefühlen. Bei besonders schwerwiegenden Verletzungen sah ich vor meinem inneren AugeWüstengegenden und verbrannte Erde, bevor ich mit der Reinigung begann. Wenn icherfolgreich war, schloss ein Regen die Reinigung ab, den ich nicht bewusst herbeigerufen hatte. In meiner Vorstellung regnete es und all die verdörrte Erde, all die Wüstenlandschaften erwachten wieder zum Leben.

4 comments:

Gabaretha said...

Lieber Ray,
auch ich finde, dass jede Wetterlage ihre Berechtigung hat (obwohl ich die Sonne sehr liebe). Aber bevor alles vertrocknet und braun wird ist es Zeit für einen klärenden Regen.
Am Wichtigsten ist die Sonne in Dir drin und ich finde, die strahlt bei Dir ganz warm und hell.
Liebe Grüße aus dem (innerlich & äußerlich)sonnigen Isartal,
Gaba

Dori said...

Lieber Ray,
wie heißt das so schön: nach jedem Regen kommt wieder Sonnenschein :-)
Liebe Grüße aus dem immer noch sonnigen Neuss.
Dori

der Gauzibauz said...

Lieber Ray,

mir käme Regen oder etwas kältere Witterung gerade recht für´s Wochenende. Dummerweise gerate ich leicht in Schweiss. Deshalb liebe ich die Hitze nicht so sehr.

Liebe sonnige, jedoch nicht zu warme Grüsse//Erika

ahora said...

Lieber Rainer, das ist ein starkes Meditationsbild. Ich werde es mal auzprobieren, der satte Regen, der erfrischt.