Saturday, June 7, 2008

Blind



Es gibt ein Loch in der Wahrnehmung, es ist immer da - eine Art blinder Fleck, der einem in einer Gruppe von Lernenden gezeigt werden kann, den ich erfahren kann, wenn unterschiedliche Menschen dieselben Übungen durchführen.

Der blinde Fleck hat nichts mit Vorlieben, den Charakteren oder Absichten zu tun. Er schränkt das Blickfeld eines jeden Menschen ein, ohne das es ihnen auffällt. Der blinde Fleck ist der Grund, warum Menschen einander brauchen. Zwei Menschen sehen mehr als einer, weil ihnen gemeinsam nur ein relativ kleinerer blinder Fleck bleibt. Drei Menschen sehen mehr als zwei, weil ihr gemeinsamer blinder Fleck noch kleiner ist, denn die blinden Flecken der Menschen gleichen sich nicht, sie überlappen sich eher.

Beispiel: Ein Seher, nennen wir ihn Nostradamus, sieht den Untergang der Welt. Er erlebt eine lebendige Vision in der alles zugrunde geht und die Gefühle, die die Vision in ihm auslöst ist lebensecht. Er hat keinen Zweifel, das die Welt genauso untergehen wird, wie er es gesehen hat.

Der blinde Fleck kann darin liegen, dass Nostradamus seinen eigenen Tod gesehen hat. Seine Welt wird enden und seine Seele fürchtet sich und liefert ihm auf die willige Leinwand der Wahrnehmung ein Schreckensszenario. Ein zweiter Seher kann prüfen, inwieweit die Aufmerksamkeit vollständig oder teilweise vom blinden Fleck getrübt wurde.

Machtmenschen denken, dass wenn sie ihre Fähigkeiten entwickelt haben, sie niemanden anderen mehr brauchen. Ihr blinder Fleck ist das blind sein, gegen das Blindsein. So stürzen sie, auch wenn andere sie warnen.

Umgebt euch mit fremden Augen, die die Kraft der Liebe euch zuträgt. Der Eine sei des anderen wachsames Auge und niemand schelte den Freund, der Botschaften aus dem blinden Fleck bringt.

5 comments:

der Gauzibauz said...

Lieber Ray,

das ist ein schöner, wahrer und erhellender Post.
Für mich völlig neu die Sichtweise mit Nostradamaus.
Hab du ein schönes, erholsames Wochenende - Liebe Grüsse//Erika

Gabaretha said...

Lieber Ray,
da kann ich gauzibauz nur zustimmen. Schöner Post!
Ich hoffe, es geht Dir schon
besser und besser ;-)
Sonnige Grüße aus dem regnerischen Isartal,
Gaba

ahora said...

...Umgebt euch mit fremden Augen, die die Kraft der Liebe euch zuträgt. Der Eine sei des anderen wachsames Auge und niemand schelte den Freund, der Botschaften aus dem blinden Fleck bringt...

das nennt man Kommunikation.

Lieber Ray, ein sehr schöner Eintrag

Die Große Vorsitzende said...

Hi Ray,

ich denke, Machtmenschen marschieren vor allem deswegen wie Lemminge in ihren Untergang, weil sie sich selbst für außergewöhnlich fähig und ihre Mitmenschen für außergewöhnlich dämlich halten. Einen größeren blinden Fleck kann es eigentlich kaum geben.

Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob ich mir wünschen sollte, dass jemand ihnen hilft oder sie sich bessern...

Ray Gratzner said...

Liebe Erika, danke für deine Gedanken und ich wünsche Dir ebenfalls ein erholsames Wochenende.

Liebe gaba, danke für die positive Verstärkung und ich hoffe, die Sonne scheint wieder im Isartal.

Liebe ahora, danke für die Bestätigung und ich wünsche Dir ein wunderbares dichterisches Wochenende.

Liebe Große Vorsitzende, danke das Du Deine Sichtweise teilst. Ich denke es wird Dinge in Deinem Leben geben, da bist Du sehr mächtig, sonst wärst Du ja wohl nicht die Große Vorsitzende. Und irgendwie hast Du es geschafft, Dir trotzdem einen wertschätzenden Umgang mit Menschen zu erhalten....
Vielleicht ist das ein Beispiel dass Machtmenschen auch anders könnten?