Wednesday, June 4, 2008

Persisches Sprichwort



"Es gibt dreierlei Feinde: den Feind selbst, den Freund des Feindes und den Feind des Freundes. Wer ist der Gefährlichste? Vielleicht Nummer Drei."

Manche Wechselfälle des Lebens erklären sich erst, wenn man nach einem Feind Nummer drei Ausschau hält.

8 comments:

ahora said...

Lieber Ray,
worauf ich meine Aufmerksamkeit richte, das ziehe ich an.
Solche gedanken möchte ich in mir nicht kultivieren.

Ich wünsche Dir eine schönen Tag.
Barbara

der Gauzibauz said...

Lieber Ray,

ich muss zugeben, dass ich auf der Leitung stehe. Kannst du es besser erläutern? Bin daran interessiert denn ein wahrer Kern ist da immer dabei.

Liebe Grüsse//Erika

zentao said...

Lieber Ray
Ich sehe da andere Feinde:
1. mein innerer Feind mein Ego ist mein Schlimmster Feind.2. mein äusserer Feind wird zum Freund. 3. Die ewig Unzufriedenen die wir doch nie ändern können, die lass ich Links liegen.
Liebe Grüsse zentao

Luiza said...

Hallo Reiner!

Auch ich habe mal wieder ein Stöckchen:-) Dieses Mal ein wirklich ernstes und wir brauchen Hilfe...

Hier gehts zum Stock: http://lenormandcafe.wordpress.com/2008/06/04/ebay-stockchen-hausraumung-wir-brauchen-euch/

Viele Grüsse

Luiza

Ray Gratzner said...

Liebe Barbara, Du hast einen starken Abwehrwillen und da kann ich von Dir nur lernern. Wenn ich an betriebliche Umfelder denke, dann kann es schon sein, dass man bei aller Positivität ausgebremst wird, weil Bereichsinteressen zur politischen Verhalten führt, in der der Feind meines Freundes konkrurrierende Bereiche), mich einfach nur ausbremst.

Liebe Erika, vielleicht wäre das Beispiel von oben, betriebliche Verhältnisse, ein gutes Beispiel.

Lieber zentao, das ist eine unerwartete, aber hoch interessante Wendung, Danke für diesen Kommentar.


Liebe luiza, werde natürlich helfen, aber ich muss heute und morgen abends Finanzmathematikaufgaben lösen, sodass ich vielleicht erst Freitag abend dabei bin.

Gabaretha said...

Lieber Ray,
nach meiner Ansicht verfolgt alles was geschieht ein Ziel und hat einen Sinn, wenngleich er sich nicht immer (oder erst sehr viel später) erschließt. Die Menschen die dabei als "Gehilfen" fungieren haben ihre Aufgaben und ihre Rollen und tun eben das, was sie müssen. Bitte versuch Deine Arbeitswelt mit Licht und Liebe zu erhellen (auch wenn's manchmal unmöglich erscheint) - die Energie, die Du sendest kommt immer zu Dir zurück.
Licht und Liebe aus dem Isartal,
besser und besser,
Gaba

ahora said...

Liebe Gabaretha,
in diesem Sinne ... und es geschehen Wunder.
Aber das muss jeder selbst ausprobieren.

LG
ahora

Ray Gratzner said...

Liebe gaba, ich weiß natürlich, dass Du recht hast. Vielen Dank für den liebevollen Hinweis und liebe Grüße ins Isartal.

Liebe Barbara, danke für Deinen motivierenden Kommentar. LG Rainer