Monday, June 30, 2008

Simpel Schön Sicher Erfolg


Einfach. Manchmal sehe ich, wie einfaches Denken bevorzugt wird. Die Menschen begeben sich auf ihre Lebensreise und haben das Gefühl, dass einfache simple Zusammenhänge die scheinbar richtigen Zusammenhänge sind. Liebe das Leben und das Leben wir dich lieben. das klingt einfach und positiv und es ist so schön in der Vorstellung, dass es wahr sein sollte. Aber was bedeutet schon das Leben zu lieben, Wer ist das Leben? Und kann es mich wieder lieben?

Das simple Denken - es gibt eine Ursache und eine Wirkung - ist eine Kette an der unsere Lebensenergie gelegt wurde.

Wenn es nur eine Ursache gibt, dann suche ich nach einem Objekt. Vielfalt umgibt mich und beeinflusst mich in mehr Nuancen, als mein Verstand es je verarbeiten könnte.

Cogito ergo sum, ich denke also bin ich. Dieser Weg ist eine Fessel. Besser und besser: Ich bin, also träume ich. Unsere Träume, unsere meditative Seite ist fähig die Vielfalt zu verarbeiten und aus der Vielfalt eine Ereignis zu berechnen, wenn wir uns dem stellen, was wir sein wollen. Wann immer ich auf einfache Lebensweisheiten stoße, träume ich meine einfache Lebensweisheit, um sie zu ergänzen.

Beispiel - Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. Diese Weisheit spricht von Actio gleich Reactio wie Isaac Newton es formuliert hat. Eine Kraft erzeugt ein Gegenkraft. In meinen Träumen kann ich mich in der Grube landen sehen, ich kann aber auch Alternativen außerhalb der Grube träumen, die mich vielleicht dahin führen, gar keine Grube zu graben, um meine Ziel zu erreichen, denn Träume vergötzen nicht Ursache und Wirkung

3 comments:

Gabaretha said...

Lieber Ray,
vielen Dank für Deine guten und schönen Gedanken...so einfach die Denkweise auch ist, gestaltet sie sich für manche als schwierig. Wie interessant, dass wir Menschen alle so verschieden sind und auch verschieden ticken ;-)
Liebe Grüße aus dem Isartal,
besser und besser,
Gaba

ahora said...

... Vielfalt umgibt mich und beeinflusst mich in mehr Nuancen, als mein Verstand es je verarbeiten könnte...

Es ist doch erstaunlich, dass wir so oft einen gangbaren Weg aus diesem Chaos finden.

Ray Gratzner said...

Liebe gaba,

ja das verschiedene Ticken, das gibt so einen schönen Gesmtklang... Om...
LG ins Isartal

Liebe Barbara, Chaos als Chance zur Selbsterkenntnis, das hat was.. LG an die Dichterin.