Sunday, August 24, 2008

Das Leben, eine Schlammschlacht..


Irgendwie denke ich mitunter, dass das Leben wie eine Schlammschlacht ist. Zur Geburt treten wir alle an, sauber und mit weißen hellen Klamotten und reinen Seelen und dann schmeißen sie die ersten Schlammspitzer und wir wissen gar nicht, wie wir sie so schnell wegmachen sollen, wie die Schlammspritzer angeflogen kommen.

Was sehe ich noch von der Welt jenseits der Schlammpfütze, wenn mir der Schlamm im Gesicht über den Augen getrocknet ist? Blind stolpert man durch das Leben und stößt jetzt sogar andere Menschen ohne Absicht in den Schlamm, weil man seinen Weg nicht klar sieht, und weil man nichts anderes kennt als Schlamm.

Jeder schaut jedem zu, wie er seinen Bereich versucht sauber zu halten und das nennen wir Unterhaltung. Spannend ist es wenn einer das schier Unmögliche schafft sich zu reinigen und der Suhle zu entkommen, und dann sind da noch die Anderen, auf denen wir im Schlamm stehen oder die gerade tiefer in den Schlamm rutschen als ich selbst. Habe ich es an diesem Schlammloch nicht zu etwas gebracht?

Wo ist das reinigende Wasser dieses Lebens, das mir nur die Sicht klarmacht....

5 comments:

Grye Owl Calluna said...

Lieber Ray!
Das "innere Auge", denke ich, kann nicht schmutzig werden,...vom äußeren Schlamm. Es wäre gut in sein eigenes "Haus" zu gehen, die Tür zu schließen, und es sauber zu halten.
Da ist es oft gut, Fernseh, Radio und Zeitung beiseite zu legen, den Blick auf schöne Dinge zu lenken, fast ewig Währende, die rein sind von solcherlei Schmutz, Kleine und Große. (...die kleine Blume am Wegesrad, oder der Blick zu den Sternen....)
Liebe Grüße
Grye Owl

Dori said...

Lieber Rainer,

so kann man es auch formulieren. Aber wenn man den Blickwinkel verändert, dann ist es keine Schlammschlacht, sondern eine Aneinanderkettung von Lern- und auch Lehraufgaben, die jeder für sich bewältigen darf. Ich versuche, mein eigenes Umfeld "sauber" zu halten und ich bin immer glücklich, wenn ich auf Menschen treffe, die die gleiche Einstellung haben.

Alles Liebe für Dich an diesem strahlendschönen Augustmorgen,

Dori

Ray Gratzner said...

Liebe grye owl, von innen her können wir es sauber halten, ein schöner und richtiger Vorschlag Liebe Grüße und viele schöne Sternenhimmel.

Liebe Dori, das Leben als Lehr- und Lernaufgabe ist eine sehr positive Sichtweise, die sehr motivierend ist. LG an die Sonnenfrau....

ahora said...

Wenn falsche Ideen oder Gedanken ablenken, braucht der Mensch Meditation.
Kann Bewußt-sein mit Schlamm beworfen werden?

Ganz liebe Grüße
von Barbara

Ray Gratzner said...

Liebe Barbara, ich meine: das kann es sicher, und wie, obwohl die Meditation uns den Weg der Reinigung weist... LG an die spirituelle Dichterin