Saturday, August 9, 2008

Secrets of Yogi Philosophy

William Walker Atkinson

Zur Zeit lese ich Secrets of Yogi Philosophy von Yogi Ramacharaka = William Walker Atkinson

Er schreibt da über die sieben Prinzipien des Menschen, in denen er eine aufsteigende Wertigkeit sieht.

7. Spirit.
6. Spiritual-Mind.
5. Intellect.
4. Instinctive-Mind.
3. Prana, or Vital Force.
2. Astral Body.
1. Physical Body.


Veröffentlicht wurde es um 1903 und ich meine man merkt dem Verfasser einen gewissen Zeitgeist an, wenn er schreibt:
"Das fünfte Prinzip, der Intellekt, hat sich bis zu einem gewissen Grad entfaltet,
besonders in den weiter fortgeschrittenen Männer heutzutage, aber die Entfaltung
fängt bei Vielen erst an. Viele Männer sind kaum mehr als
Tiere und ihre Köpfe funktionieren fast ausschließlich auf der instinktiven
Ebene.....

In einigen der niederen Tieren hat vierte Grundsatz eine geringe Färbung durch das fünfte Prinzip erfahren, und das Tier zeigt Anzeichen für eine schwache Argumentation. Auf der anderen Seite ist in einigen der unteren Formen des Menschen -des Buschmannes, zum Beispiel- der vierte Grundsatz kaum spürbar geprägt vom künftigen fünften Prinzip, und der "Mann" ist kaum mehr als ein Rohling, in der Tat ist eher ein geistiger Rohling als einige der höher domestizierten Tiere die seit vielen Generationen in enger Gesellschaft mit Menschen leben, und geprägt wurden von seinen farbigen psychischen Emanationen. "

Kann es denn sein, dass man sich mit der Suche nach Wissen beschäftigt, und hat eine so geringe Meinung von Menschen, die einfach nur anders leben als die Europäer? Können die Menschen vor der Erfindung des Krieges nicht schon kulturelle Höhenflüge hinter sich haben, die die mündliche Überlieferung nicht mehr kennt. Jede Generation muss ihr Wissen in ihre Worte und Vorstellungen kleiden, passen wir auf, das wir nicht die Gefangenen des Zeitgeists bleiben. Für mich bleiben alle Menschen gleich, auch wenn ich noch lange nicht mit jedem von Ihnen meine Wohnung teilen würde.

Aber warum sollte ein Schamane/in der Eiszeit kulturell oder intelektuell mir unterlegen sein, weil ich weiß, wie ich einen Kühlschrank kaufen kann? Es ist immer einfach die Schwächen von jemand anderen zu sehen, wenn man für seine Stärken noch keine Worte kennt.

Du kannst eine Kopie des Buches hier downloaden.

5 comments:

zentao said...

Deine Einstellung gefällt mir und doch muss ich sagen, so unrecht hat er nicht. Es ist schon so dass Männer, in der Regel Spirituelle Anfänger sind. Die Frau hingegen ist Spirituell einiges weiter, schon dadurch dass die Frau das gebärende und Hingebung volle Prinzip vertritt. Der Mann ist das Aktive und kämpferische Wesen und hat es dadurch schon nicht immer leicht sich selber in Frage zu stellen. Wobei es immer Männer gab die Spirituelle Naturtalente waren, siehe Buddha
Liebe Grüsse zentao

ahora said...

wenn ich Alles bin, findet sich jeder Gedanke, jeder Zeitgeist eben alles in mir.
Es gibt den Punkt, an dem ich wähle, weil ich mir dessen bewusst bin, gleichzeitig schaue ich wertfrei auf alles - bin ja Teil auch davon. Ich bin der Beobachter.

Gruß
Barbara

Astraryllis said...

Die Worte über die Buschmänner und sonstigen "Rohlinge" hat mich sehr gegen diesen Mann und das, was er vertritt eingenommen. Ich vermute, dieser Mensch, hat zur Zeit der Kolonialmächte und -kriege gelebt.
Mir gefällt der Gedanke, dass jede auch noch so kleine Gemeinschaft von Menschen, egal zu welcher Zeit auch die siebte Stufe ("Spirit") erreicht haben kann.

Dir ein schönes Wochenende,
Astraryllis.

Elfe said...

Hallo Ray

Zeitgeist? Ich weiss nicht.
Wenn jemand höher entwickelt ist (sein soll) wie dieser Yogi, wie kann er so geringschätzig über andere Lebewesen sprechen, ob hoch oder niedrig. Dadurch wird sein Wissen für mich unglaubwürdig und interessiert mich nicht.

Lieben Gruss ins Wochenende
Elfe

Ray Gratzner said...

Lieber zentao, danke für Deinen qualifizierten Kommentar. Ich denke dass H. Walker eine Menge Sinnvolles schreibt - zeitlos. Ind er heutigen Zeit sind seine Vergleiche politically incorrect.
Mir gefällt Deine Einschätzung der Frauen, da spricht ein Kenner.... LG Rainer

Liebe Barbara, aus dem Blickwinkel betrachtet hast Du recht. Danke für die Sicht.. LG Rainer


Liebe astraryllis, nicht wahr, warum sollen unsere Ahnen nicht schon vor tausenden von Jahren erfogreich den Weg beschritten haben. Sehr sympathisch..LG Rainer

Liebe elfe, auch das Gefühl kann ich nachvollziehen, was einem bewusst werden lässt, dass es sehr wichtig ist respektvoll mit Menschen umzugehen, unabhängig davon, ob sie anwesend sind oder nicht...LG