Monday, September 22, 2008

Weise Kugelschreiber und so...


Es war einmal ein weiser Kugelschreiber. Der war gefüllt mit der Tinte des Lebens und der Tinte des Wissens. Sein Besitzer war ein schwafelnder weitschweifiger Mensch. Bevor er überhaupt gemerkt hatte, was für ein Wunder er besaß, schrieb er einen langweiligen Brief an seinen alten Herrn.

'Lieber Vati. Geh' bitte gleich zum Arzt. Er wird feststellen, dass du eine gutartige Geschwulst im Bauch hast, die wenn sie Dir jetzt entfernt wird, das letzte Hindernis zu einem langen Leben war.'

Solche Briefe schrieb er viele. Die Empfänger wunderten sich, aber sie folgten den Ratschlägen und alles erfüllte sich. Nach und nach erreichten den Besitzer des Kugelschreibers Erzählungen über die wunderbaren Erfolge seiner Briefe. Da dachte der Mann, "Klasse und nun schreibe ich einen Brief an mich selbst."

'Lieber Blödmann, Du würdest nicht mal merken wenn der Weihnachtsmann persönlich vor Dir stünde. Bei soviel Blödheit kann Dir eigentlich nur eines helfen, geh unbedingt sofort in die...'
Die Tinte wurde spärlich.
'...die Mai...er Straße und klingele an.....', und dann war der Füller leer.

"Uffz", dachte da der Mann. "So ein Wunder kann dieser Schreiber nicht gewesen sein, denn er ist ja leer..."

Er packte den Füller in die Schachtel, auf der noch das Laden-Label prangte, Wunderkuli von der Schreibhexe aus der Mainzer Straße, und schmiss den Kugelschreiber in den Müll.

2 comments:

trinergy3 said...

Der Kugelschreiber hat recht: so ein Blödmann!!! ;)))
Danke dir, lieber Rainer, für diese weise Geschichte... sie macht mich sehr nachdenklich... Ein wenig mehr Aufmerksam- und Wahrnehmungsgenauigkeit würde die Menschen zur Erfüllung all ihrer Wünsche führen...
Liebste Grüße von Elisabeth

Ray Gratzner said...

Liebe elisabeth, Kugelschreiber sind manchmal echte Plödmänner, danke, dass Du mich mit dem Gefühl nicht alleine lässt. LG Rainer