Saturday, January 31, 2009

Trio



Ein Gedicht, bitte ein Gedicht.....



Danke...

6 comments:

Makochou said...

Hallo :)

Erst mal vielen Dank für deinen lieben Kommentar in meinem Blog. ^^

Nun zu deinem Gedicht.
Es ist eine interessante Art und Weise, ein Gedicht zu gestalten.
Man kommt schon fast in Versuchung, die Zellen in Gedanken zu vertauschen und zu schauen, was für ein Gedicht daraus wird.
Nun, nicht nur fast. ^^'

Interessant sind auch die erste und die letzte Zeile, da diese gemeinsam haben, dass sie für sich stehen.
Allerdings könnte man auch auf die Idee kommen, diese beiden Zeilen zu einem 'Blog' zusammenzufügen und bekäme dann wohl jeweils ein Fazit der ersten Zeile:
Mann der Tat = Sieg
Mondfrau = Fülle
Mysteriöser Mann = Wege

Njaa.. und meine Phantasie ist recht.. umfangreich ^-^
Auf jeden Fall regt dein Gedicht zum Nachdenken an, das finde ich toll : )

Liebe Grüße, Mako

Kessi said...

Das ist mal ein Gedicht, wie ich noch nie eines gesehen habe!! (-; Sehr gelungen und man denkt und versucht andere Strukturen zu bilden, kombiniert die 3 Spalten, vermischt sie und liest sie wieder für sich.... sehr spannend... In Reim und Wortwahl treffend, perfekt - magisch....

sinedi said...

Prima Idee: Ich habe mal probiert, die Zeilen auch horizontal zwischen den einzelnen Spalten zu tauschen, was leider sprachlich nicht immer aufgeht ...
Aber auch so kann man lyrisch entspannt "spielen" ... - wie auch "Kessi" meint ...

Äh - waren das heute morgen deine drei gezogenen Tarot-Karten ... ????

Hexe said...

Immer wieder überrascht sein,
das ist eine wundervolle Sache.
Alltäglichkeit ist langeweilig.

ahora said...

alle drei Gedichte sind schön, lieber Ray.
Gruß
Barbara

hierundjetzt said...

sehr gelungen! ich mag die gedichte, jedes für sich allein gerne!

lieben sonntagsgruss
jrene