Tuesday, February 3, 2009

gesprochene Verbrechen



Versprechen, die im Sturm gegeben werden, werden be schönem Wetter oft vergessen.

Sprichwort

Wer kennt es nicht, das stille Gebet an den 'lieben' Gott. 'Wenn ich das hier überlebe, wenn ich aus dieser Klemme rauskomme, wenn mich der Wachtmeister jetzt nicht ins Röhrchen pusten lässt....
dann .......'

Ich bin der Meinung, dass man seine Versprechen halten sollte, um seine Absicht - die Tucht - nicht zu beschädigen. Also überlege ich lieber einmal mehr, ob ich etwas versprechen kann, bevor ich es nicht halten kann.....

Mein Top 5 der nicht gehaltenen Versprechen sind:

1. Obama bricht Versprechen. "Eins der rund 500 Versprechen, die Obama während des Wahlkampfes abgab, lautete: Er werde kein Gesetz unterzeichnen, ohne dass die Öffentlichkeit fünf Tage Zeit gehabt hätte, auf der Website des Weissen Hauses Kommentare abzugeben. So will Obama die rasche Folge immer neuer Gesetze stoppen.

Aber schon beim Ledbetter-Gesetz wurde das Versprechen gebrochen! Mann und Frau von der Strasse hatten keine Gelegenheit, ihre Meinung kundzutun. " Quelle Blick

2. Das 1997 vereinbarte Kyoto-Protokoll wurde in den USA nie ratifiziert.

3. 20 Jahre nach dem Mauerfall zahlen wir alle noch den Solidaritätsbeitrag, der nur für kurze Zeit erhoben werden sollte. Wusstet ihr, dass die Sektsteuer zur Finanzierung der Flotte Kaiser Wilhelms eingeführt wurde...

4. Grüne versprechen im Hamburger Wahlkampf die Studiengebühren abzuschaffen. Als sie an der Regierung sind, schaffen sie die Gebühren nicht ab...

5. Kate Perry versprach im letzten Jahr, als sie sich von Travis Mc Coy trennte, dass sie 2009 niemanden küssen würde, nur ihre Katze.... Jetzt sagt sie: „Ein Jahr ohne Sex? Lieber sterbe ich!" - Enttäuschend.


Kennst Du auch nicht gehaltene Versprechen? Sind gebrochene Versprechen gesprochene Verbrechen?

5 comments:

trinergy3 said...

Liebster Rainer,
ich mag deine Wortspiele, du weißt! ;) Hier bekommen sie aber einen Beigeschmack, der nachdenklich macht...
Oh ja, mir wurde auch schon viel versprochen... und diese Versprechen gebrochen... In meinem Fall habe ich jedoch versucht, das Gegenüber zu verstehen und habe gesehen, dass dieser Mensch bemüht war, auch gewillt, aber einfach nicht anders konnte - von SEINER Landkarte her...
Dieses Verständnis kann jedoch nicht immerzu aufgebracht werden, denn damit nehme ich die Menschen in Schutz und ziehe immerzu den Kürzeren... Ich sage dann klar, dass mich das verletzt hat. Oder wenn mir Menschen sagen: Das verprech ich dir!, dann antworte ich meistens: Bitte, versprich mir nichts! Wenn ich keine Erwartungen habe, dann kann ich auch nicht enttäuscht werden.
Beim Amerikanischen Präsidenten ist es ein bisschen anders, in ihn setzen unzählige Menschen ihre Hoffnungen, sie haben ihn schließlich genau deswegen gewählt... Kann ich etwas versprechen, von dem ich weiß, dass ich es nicht halten kann??? *grübel*
Liebste Sonnengrüße von Elisabeth

hierundjetzt said...

ein "ich versprechs dir" kriegt man von mir sehr selten zu hören. wenn ich diese worte ausspreche, dann weiss ich, dass ich sie halten kann und werde.

liebe grüsse
jrene

Grey Owl Calluna said...

Hallo, lieber Ray!
Manchmal ist es auch schwierig, wenn man seine Versprechen halten möchte, und man bringt sich oft selber damit in Schwierigkeiten,....und da dachte ich mir dann, irgendwann mal so,....es wäre doch besser für mich keine Versprechen mehr zu gebn.
Liebe Grüße
Grey Owl

Kessi said...

Ja, auch ich kann mich den Vorschreibern anschliessen, grundsätzlich verspreche ich nur Dinge, die ich auch auf jeden Fall halten kann und wenn Kessi mal etwas verspricht, dann hält sie es auch!! :)) Und mit dem Verbrechen, ganz so ist es vielleicht nicht, aber es ist natürlich unendlich traurig, wenn ein Versprechen aus welchen Gründen auch immer nicht eingehalten werden kann. Viele finde ich versprechen auch Dinge, weil sie denken, naja, es wird ohnehin nie zum Tragen kommen. Und wenn der Fall dann doch eintritt, ziehen sie sich zurück. Das finde ich traurig. Deshalb verspreche ich auch wirklich nur machbare Dinge. :)

gerald said...

Das einzige in der Politik mir bekannte gehaltene Versprechen zum Wohle der Menschen, ist das von Schröder, dass Deutschland nicht in den Irak-Krieg ziehen wird.
Ob "Die Renten sind sicher", die "Blühenden Landschaften", "kein Endlager in Gorleben", "ich gebe ihnen mein Ehrenwort", alles Lüge. Versprechungen von Politikern sind ausschließlich aus dem Kalkül geboren, Wahlen zu gewinnen und nie darauf ausgelegt, gehalten zu werden. Politik besteht aus Lüge und Täuschung. Eigentlich könnte einfach jeder Begriff ins Gegenteil gesetzt werden und schon würde man sehen, welche Art von Versprechungen dann doch in die Tat umgesetzt werden.