Sunday, March 29, 2009

Wie erkenne ich lieblose Menschen?


Manche Menschen lieben die Liebe. Es ist so schön für die Liebe zu sein und dafür einzutreten. Das gehört natürlich auch zum Handwerkszeug der Bösewichte, die öffentlich feurig für die Liebe eintreten, aber ihren Worten anschließend keine Taten folgen lassen.

Wie erkenne ich wer wer ist? Bösewicht oder Gutmensch? Da hat jeder so seine Methode.

Eine einfache Übung ist es, sich den Betreffenden wie in einem Tagtraum vorzustellen. Nur in diesem Tagtraum hat die Person, an der ich interessiert bin, ein Eigenleben. Ich warte bis sie, für mich unvorhersehbar, handelt.

In meiner Übung stelle ich mir einen Kollegen von der Arbeit vor. Es dauert eine Weile, bis er sich bewegt. Ich bin neugierig was er machen wird. Er pflanzt einen Baum und freut sich an dem Grün. Sehr massiv kommt dabei ein Besitzgefühl rüber. Der Baum hat den Kollegen mit Wachstum zu beschenken. Er erwartet Belohnung für die Gartenarbeit von der Pflanze.

Nun lasse ich einen kranken Hund, mit lahmer Pfote an dem Kollegen vorbeilaufen...

Mein Kollege sieht den Hund und geht ins Haus. Als ich ihn erneut mit dem Hund konfrontiere, holt er eine Waffe und schießt nach dem Hund. Hmm, liebevoll scheint das nicht zu sein. Egal. Versuch Numero 2.

Ich lasse ein weinendes Kind herumlaufen. Mein Kollege geht hin, nimmt das Kind auf und trägt es zu seiner Frau. Eindeutig ein Delegierer.....

Und soweiter und sofort. Ich kann mir einige Szenarien ausdenken, in denen die Liebesfähigkeit getestet wird. So entwickle ich ein Bild von der Person, die ich später noch einmal überprüfen und korrigieren kann, wenn derjenige zur Tat schreitet....

11 comments:

Hexe said...

Diese Übung scheint logisch zu sein. Aber ist es nicht trotzdem deine eigene Meinung zu diesem Menschen, die du da hinein interpretierst? Was, wenn er in der Realität den Hund nicht erschießt?

Ray Gratzner said...

Liebe hexe, man kann viele Gesichtspunkte haben, wichtig ist, es zählt was Du glaubst.

Das Ganze kann sich nur in mir abspielen, dann ist es eine reine 'Einbildung'....

Ich glaube aber daran, dass wir alle über unser eigenes Bild in anderen Personen verfügen können. Wir haben ein Grundmaß an Freiheit. Wenn ich das der Person in mir einräume, so komme ich in Kontakt mit ihr....

LG Rainer

Kessi said...

Ich glaube ja, man spürt intuitiv, ob es ein "Gutmensch" oder ein "Schlechtmensch" ist. Einfach auf sein Herz hören, das sagt einem immer das Richtige. Ausserdem glaube ich, dass jeder "Schlechtmensch" auch was Gutes in sich trägt...

Hexe said...

@ Kessi

damit bin ich aber schon mehrfach auf die Nase gefallen. Ich glaube immer zunächst an das Gute in Menschen und meistens stimmt es ja auch. Nur eben manchmal nicht und dann wird das Erwachen böse.

Ja, ich denke da auch an Jemand ganz bestimmtes.

Ray Gratzner said...

Liebe kessi,


sich auf sein Gefühl verlassen ist meiner Meinung nach gar nicht verkehrt, auch wenn man damit mal auf die Nase fallen kann...

Das spricht schon für einen, wenn man/frau die welt fühlt....
LG rainer

Grey Owl Calluna said...

Lieber Ray!
Meine ganz persönliche Meinung dazu, wenn ich mir das so vorstelle,.....glaube ich, es kommt auch auf die "Stimmung" an, in der man/frau gerade ist.
Heute habe ich diese Stimmung und handle so, aber morgen, kann ich in einer ganz anderen Stimmung sein,....und den Hund vielleicht doch erschießen.....(eher unwahrscheinlich,...aber möglich ist alles)
Liebe Grüße
Grey Owl

Ray Gratzner said...

Liebe grye owl, die Stimmung ist natürlich ein Faktor...da hast Du vollkommen recht...
Dem Grundsatz nach liebevolle menschen werden Waffen wahrscheinlich vermeiden, auch wenn sie mies drauf sind...Letzlich entscheidet man selbst wie es zu interpretieren wäre...LG Rainer

trinergy3 said...

Hm, liebster Rainer,
das klingt interessant - meinst du aber, dass das wirklich so funktioniert? Schließlich sind es DEINE Träume, die du durch deine Erfahrungen und Emotionen beeinflusst, und wie gut kennst du den Menschen tatsächlich!? *grübel*
Liebste Abendgrüße von Elisabeth

Ray Gratzner said...

Liebste elisabeth,

was Du glaubst ist Wirklichkeit...
Die Gedanken sind frei, kein Mensch kann sie wissen... das ist gute allgemeine Übereinstimmung aller Bürger....
Ja, ist das so, wir können nichts auffangen, nichts spüren, von den Welten, die uns umgeben?

LG Rainer

Hexe said...

Lieber Rainer,

Vänner och Fränder heißt übersetzt soviel wie Verwandte und Freunde. Die komplette Übersetzung des Liedes habe ich extra für dich noch mit in meinen Blog gesetzt.

LG

Margo

Ray Gratzner said...

Liebe Hexe, du bist ein Gutmensch....Danke....LG Rainer