Sunday, July 12, 2009

Wollen


Schopenhauer hat einmal gesagt: das man tun kann, was man will, aber nicht wollen kann, was man will.

Und damit ist man wieder bei der erdballumspannenden Frage, was ist die Quelle meiner gigantischen Willenskraft. Ist das, was wir im Alltag wollen nicht zu 98,99 % eine Wiederholung.
Ist für eine Wiederholung Willenskraft notwendig oder nur eine Dressur?

Aber was ist mit dem 1 % wo kommt das her?

6 comments:

Grey Owl Calluna said...

Lieber Ray!
Tja, das ist wohl das göttlich in uns, dass sich da meldet und gehört werden will und muss,....sonst geht es uns in absehbarer Zeit nicht mehr gut.
....und die "Dressur" muss erst mal durchschaut werden....., aber auch für Wiederholungen ist Willenskraft notwendig.

Ich will lesen. Das will ich immer wieder tun,....zum Beispiel,....aber oft lege ich mich gar nicht erst in Position in meinen Sessel, weil ich schon ahne, dass ich wieder und wieder gestört werde. Also, gebrauche ich die Willenskraft,....und fang einfach an....mit dem Lesen....
Liebe Grüße
Grey Owl

zentao said...

Ja das wird wohl immer die Frage sein, wie viel von uns ist wirklich eigenes und wie viel sind wir Fremdgesteuert?
Liebe Grüsse zentao

Astraryllis said...

Wäre es nicht etwas ganz Großes, sich auf die Suche nach sie selbst zumachen, sich zu dem zu entwickeln, das man wirklich ist, ganz und gar man selbst zu werden und aus 1% sehr viel mehr zu machen?!

Liebe Grüße,
Astraryllis.

Isabella said...

Der Alltag fordert - je nach Gemüht - mehr oder weniger Willenskraft, um die täglichen Pflichten zu meistern und die täglichen persönlichen Wünsche zu erfüllen. Diese Konditionierung ist aber auch sehr praktisch. Es gibt kaum Unverhergesehenes, das sich nicht in einem überschaubaren Rahmen bewegt.
Ein Ausbruch aus diesem Rahmen erfordert vor allem Mut und Selbstvertrauen. Der Einsatz der Willenskraft ist dann eher der zweite Schritt.
Guten Wochenstart und lG
Isabella.

MeldasLeben said...

Das 1% ist, meiner Meinung nach, das Tun.

Es gibt nicht's Gutes, ausser man Tut es.

ahora said...

Mal einen Tag lang nicht wollen wollen, einfach nur tun - wie es kommt.
Das muss man ausprobieren