Friday, September 25, 2009

Wo ist Astraryllis?

"I don't why why she's leaving, or where she's gonna go,
I guess she's got her reasons but I just don't wanna know,
'Cause for many many years I've been living next blog to Astraryllis.
"


Bekomme immer die Meldung, Blog wird nicht gefunden....

15 comments:

Gabaretha said...

Vielen Dank lieber Ray, dass Du aussprichst was ich denke.
Ich hoffe, es geht ihr gut.
Besser und besser,
Gaba

Grey Owl Calluna said...

Ja, lieber Ray, Ihr Blog war dann einfach weg....
Natürlich hoffe ich auch, dass es ihr gut geht!!
Vielleicht hatte sie einfach keine Lust mehr.....
Liebe Grüße
Grey Owl

Hexe said...

Ihr Blog war ja nicht einfach so weg. Sie hat sich von ihrem Mann getrennt und beschreitet nun neue und sicher nicht einfache Wege. Sicher hat sie den Blog, wie auch anders Dinge aus der jüngsten Vergangenheit abgebrochen. Ich kann das verstehen.

Natürlich hoffe ich, dass ihre Pläne klappen. Das Letzte was ich weiß ist, dass sie auf wohnungs- und JObsuche ist.

Anonymous said...

Lieber Ray und all Ihr anderen Lieben,

in meinem Leben ist gerade ein langes Kapitel zu Ende gegangen. Ich hatte mein Blog begonnen, um aus einer sehr miesen Phase in meinem Leben wieder herauszufinden, mich selbst an den Haaren aus dem Sumpf der Verwirrung (des "Dukhas") zu ziehen. Da diese Phase vorbei ist, habe ich auch mein Blog beendet. Wenn sich alles in meinem Leben neu "zurecht gerüttelt" hat, werde ich vielleicht einen neuen Blog anfangen. Aber im Moment habe ich dafür einfach keinen Kopf und auch keine Zeit.

Ende August hatte ich Probleme mit meinen Mann. Inzwischen sind wir wieder zusammen und wollen auch zusammen bleiben. Aber mir wurde klar, dass es so, wie in den letzten Jahren, nicht weitergeht.
Ich war am Donnerstag bei einer Beratung beim Arbeitsamt. Man empfahl mir dort einen Minijob anzunehmen. Mit dem Gefühl, dass ich mit 44 Jahren "beruflicher Schrott" bin, kam ich heim. Ziemlich wütend setzte ich mich an den Computer und begann damit, mir den ganzen Frust von der Seele zu schreiben. Der Text wurde recht gut und so beschloss ich daran weiterzuschreiben, statt einen Minijob als Küchenhilfe auf 400 Euro-Basis anzunehmen.
Mein Mann reagierte auf meinen Frust wegen meinen Berufsaussichten damit, dass er mit mir seine Vermögen 1 zu 1 teilt, damit ich finanziell abgesichert bin. Mit diesem Geld habe ich ausgesorgt. Mein Mann möchte unbedingt, dass ich bei ihm bleibe und dass ich dieses Buch schreibe, egal, wie lange ich dafür brauche. Es geht darum um die drei Phasen als Frau, die ich in meinem Leben erlebt habe bzw. gerade erlebe: Das kleine Mädchen, die attraktive Frau, für die sich Männer interessieren und die Frau kurz vor den Wechseljahren. Es geht darum, wie ausgeliefert man als Frau Männern ist, wenn man es zulässt und es fließen Erfahrungen mit ein, die ich in diesen drei Phasen mit Männern gemacht habe. Der Arbeitstitel heißt "Weiße Spitze" und wer öfters bei mir im ehemaligen Blog gelesen hat, der weiß was ich damit meine.
Ob dieses Buch mal gedruckt und von Dritten gelesen wird, ist nicht wichtig. Ich bin nun nicht mehr darauf angewiesen, damit Geld zu verdienen.

Liebe Grüße an alle,
Astraryllis.

Hexe said...

Schön, sie hat sich gemeldet und es scheint Alles wieder gut zu werden. Freut mich sehr.

Ray Gratzner said...

Liebe Gaba, was ich an Dir mag, ist Deine Anteilnahme... So eine Bloggemeinde ist schon ein bunter Haufen und ständig in Bewegung... LG Rainer

Ray Gratzner said...

Liebe grey owl,

ja du hast astraryllis glaube ich viel besucht...Ich finde es schön, wenn die Leute ihren Blog einfach stehen lassen, dann kann man ja immer noch ein wenig stöbern...LG Rainer

Ray Gratzner said...

Liebe Hexe, ich schließe mich Deinen Wünschen an. Ich wünsche Astraryllis natürlich dass ihre Zukunftspläne erfolgreich sind. Danke für die Info...LG Rainer

Ray Gratzner said...

Liebe astraryllis,

ich freue mich über Dein Lebenszeichen...und ich freue mich schon auf deinen nächsten Blog...

Dein Buchprojekt klingt interessant, wird es ein Gegenwartsroman?

Das Deine Beziehung in einen stabilen Zustand wieder eingeschwungen ist freut mich sehr für dich, eine Partnerschaft ist eine Kraftquelle...

Ist Dein Blog komplett weg? Ratzefazz?
LG Rainer

Anonymous said...

Hallo Ray,
nein mein Blog existiert noch. Ich habe ihn auf der Festplatte. Aber ich schäme mich so sehr wegen meinem letzten Zusammenbruch und den Schwierigkeiten, die mein Mann deswegen hatte (z.B. mit der Polizei). Es fällt mir unendlich schwer zu akzeptieren, dass ich psychisch krank bin und ein Medikament brauche. (Während ich das hier schreibe, laufen mir die Tränen nur so runter.) Liebe Grüße an Grey Owl Calluna und alle, die evtl. auch in dieser Hinsicht (psychisch) gefährdert sind. Passt bloß gut auf Euch auf!!!
Ich bin durch meine Krankheit angreifbar. Man kann mich - verdammt leicht - in eine "bestimmte Ecke" stellen. Aber wenigstens werden Leute wie ich, nicht mehr einfach vergast.
Ihr bedeutet mir alle sehr viel. Es fällt mir schwer, von Euch getrennt zu sein, aber ich brauche Zeit, um neuen Mut(z.B für ein eigenes Blog) zu schöpfen.
Liebe Grüße, Astraryllis.

Grey Owl Calluna said...

Oh,...wie schön, von Astraryllis zu hören, und ich wünsche Ihr alles erdenklich Gute!!!!!
Du kommst wieder auf die Beine, und dann,....lesen wir uns wieder.
Auch Dir, lieber Ray, möchte ich danken, das Du diese Frage hier gestellt hast.
Liebe Grüße
Grey Owl

Ray Gratzner said...

Liebe astraryllis,

was ist schon ver-rückt? was ist schon normal? Aus Deinem Blog hat zu mir immer eine sensible Frau gesprochen, die auf der Suche zum schlanken Ich sehr intelligente Gedanken unter das Volk gestreut hat. Ich mochte und mag Deinen Blog.

Ich bin kein Arzt aber ich mißtraue den Ärzten, die sich mit psychischen Gesundheit von Menschen befassen, weil diese ggf. auch über die Freiheit ihrer Patienten entscheiden. Und Freiheit ist und bleibt das höchste Ziel, das jedes wilde Tier instinktiv und jeder Mensch bewusst ansteuern sollte.

Natürlich ist es unangenehm, wenn man aus der Rolle fällt oder man den Erwartungen der Umwelt nicht entsprechen kann, aber liebe Astraryllis, du bleibst liebenswert, du bleibst wertvoll, weil in Dir ein göttlicher Funke steckt, dem Du vertrauen kannst.

Du hast Anspruch darauf so geliebt zu werden wie Du bist, ob Du heute mal funktionierst oder nicht.

Es wird besser und besser werden wie Gaba sagen würde und ich wünsche mir, dass Du zu uns bloggern zurückkehrst...
Lieb Grüße Rainer

Ray Gratzner said...

Liebe grye owl,

dake für den Besuch und ja, wir freuen uns, dass Astraryllis sich gemeldet hat und sie fehlt uns...

Liebe Grüße
Rainer

ulfrunge said...

Lieber Rainer,

danke, dass Du diesen Artikel geschrieben hast.

Danke, liebe Astraryllis, dass Du uns ein Lebenszeichen gegeben hast.
Ich drück Dir die Daumen!
Du wirst es schaffen.

Vor einem Jahr war ich in einem ganz besonderen Seminar. Das hat mich aufgewirbelt. Im Hintergrund lief immer wieder die Titelmelodie von Forest Gump.

Und heute? Ich glaube, ich fühlte mich recht matt. Und da habe ich im Nachbarraum diese bezaubernde Titelmusik vernommen, und auf einmal war die Kraft von diesem Seminar wieder voll präsent.

Will sagen: Lass alles zu, was Dir in der Vergangenheit Kraft und Freude gegeben hat...

Liebe Grüße,
Ulf

Anonymous said...

Hallo, auch ich bin auf der Suche nach Astraryllis`blog!
Habe hier ein Lebenszeichen gefunden.
Hoffentlich blogt sie weiter. Es war immer schön, ihre Gedanken zu lesen!
Auch dieses blog ist sehr anregend! Vielen Dank!
AdeK