Sunday, September 12, 2010

"Eines Tages werde ich fort sein"

"Eines Tages werde ich fort sein", hatt er zu ihr gesagt. Seine gütigen blauen Augen hatten gestrahlt und sie hatte gelacht. Sie war jung und das Alter war fern.

Sie strich mit der Hand über das Schmuckkästlein, dass er für sie ersonnen, gebaut und lackiert hatte. Unvergänglich schön. Sie stellte den Schmuck zurück, der der hand so schmeichelte und ging ins Wohnzimmer.

Als Witwe war die Wohnung zu groß, aber sie hatte bald Verwendung gefunden, für alle diese unbewohnten  Räume von Kindern, die nicht zu Besuch kamen, von einem Mann, der im Grabe ruhte.

Bücher, sie nahm ein Buch zur Hand und schlug es auf. Ihr Blick streifte über die Bücherregale, die wie die Jahresringe eines Baumes sein Wachstum anzeigen, den Verlauf ihres Lebens als Witwe anzeigten.
Das erste Jahr, das erste Regal, da hatte sie so viel Tröstliches gelesen. Über das Leben nach dem Tode. Und - ach ja - sie hatte kleine Kunstobjekte zu den Themen gesammelt, die sie bewegt hatten.Sie standen zwischen den Büchern: kleine Plastiken, Beutestücke aus Touristenfallen und  je länger die Regalreihen wurden umso interessanter und lebensfroher wurde ihre Suche und ihr Zwiegespräch mit den Büchern.



Sie war nicht allein - auch wenn er fortgegangen war. Sie lächelte und setzte das Lesen fort, voller Spannung  was hier heute in diesen Seiten geschehen würde...

5 comments:

Paderkroete said...

Lieber Ray ..wunderschön und trotzdem traurig deine Geschichte! Kennst Du Irmi vom Neckarstrand ...sie schrieb erst gestern über Bäume und Jahresringe, das fiel mir bei deiner Geschichte spontan wieder ein .......Danke für dieses kostbare kleine Schmuckstück was für einen Moment ins Herz gesprungen ist!

Kessi said...

Traurig... aber schön geschrieben... ich kann mich Paderkroete nur anschliessen. Wünsche Dir eine liebe neue Woche.

Grey Owl Calluna said...

Lieber Ray!
Bücher können so viel geben, sind nicht nur Zeitvertreib. Andere Welten öffnen sich und die Gedanken machen sich schon manchmal auch selbstständig in einer Lesepause.
Und oft findet man auch Anregung für´s eigene Leben, die man umsetzt und in den Altag integriert......
Bücher waren auch schon immer meine Begleiter.....
Danke für diese schöne Geschichte.
Sei ganz lieb gegrüßt
Grey Owl

caleb john said...

Wow, that is a AWESOME Post. I was reading a post on www.FranklinCruz.com and this guy is powerful. they call him the Real Estate Drill Sergeant. I know kind of weird, but he is a real Iraqi War Vet and a Successful Real Estate Investor/ Entrepreneur. Anyway, I just want to tell you guys about a straight up Expert not NO SCAM ARTIST GURU. Again, check it out for yourself www.reDrillSergeant.com.

Elisabeth said...

Liebster Rainer,
eine Geschichte, die mich zur Zeit sehr berührt... Denn seit über 16 Jahren lebe ich nun alleine und wünsche mir so sehr, mit dem Mann, den ich liebe, zusammenzuziehen... dass einer kommt und bleibt... bevor er geht... oder bevor ich gehe...
Herzlich, Elisabeth