Tuesday, March 1, 2011

Glücklich leben


" Wenn Du ein glückliches Leben führen willst, verbinde es mit einem Ziel und nicht mit Menschen oder Dingen"
Albert Einstein


Seit vielen Jahrzehnten ziehe ich Glück aus der Suche nach Erkenntnis jenseits der alltäglichen Wahrnehmung. Das macht mich für meine Mitmenschen manchmal gewöhnungsbedürftig. Man sagt mir nach, eine eigene Form der Kommunikation zu haben und viele Menschen verunsichert es, wenn jemand sich in den alltäglichen Spruchblasen des Alltags nicht zu Hause fühlt. Für mich ist der Weg tatsächlich das Ziel und suchen zu dürfen ein Glück.

Menschen hingegen kann ich nicht ändern. Sie können sehr schnell meine Erwartungen enttäuschen, andere Wege im Leben einschlagen und verschwinden oder sie sterben. Mit Menschen sind wir immer nur auf Zeit bekannt und wenn wir in unserer Freunde Gegenwart Glück empfinden können, so sind sie doch nur in Ausnahmefällen ein Quelle nachhaltigen Glücks - mal ausgenommen von den Partnern an unseren grünen Seiten.

Das letzte Hemd hat keine Taschen und wir können nichts mitnehmen so liegt das Glück auch eher im stillen Genuss von Gegenständen als in ihrem Besitz.

Und Menschen wie auch Gegenstände können unser Aufmerksamkeit gefangen nehmen und am freien Fluss hindern.

So gesehen hat der gute Albert für mich recht. Mit einem gesetzten Ziel komme ich meinem Glück näher.

4 comments:

Grey Owl Calluna said...

Besagt die Huna-Lehre nicht, dass man besser keine Erwartungen hat. So kann man auch nie enttäuscht werden....Ich glaube bei "Walsch" steht das auch. Aber diese Bücher liest der Jörg,...nicht ich.
Liebe Grüße
Grey Owl

Ray Gratzner said...

Hallo,

ich bin jetzt leider kein Experte für die Huna Lehre, aber Erwartungen habe ich schon und bin damit durch aus glücklich.

Buddha hingegen behauptete das Begehren Leiden schafft , sollte man deswegen nicht Begehren, vielleicht auch deshalb nicht, weil alles leer ist?

Da wäre ich mir auch unsicher. Sicher bin ich mir aber schon wie die Energiestruktur meines Körpers sich anfühlt, wenn ich ein Ziel habe. Stärker, als ohne....

Liebe Grüße Rainer

zentao said...

Lieber Rainer
noch besser wäre es wenn Du keine Erwartungen hättest, weder an Deine Mitmenschen noch an Dich selber. Eben weil Du die Menschen nicht ändern kannst, ( jeder kann nur sich selber ändern ) musst Du die Menschen so nehmen wie sie sind, mit all ihren guten und weniger guten Seiten. Wenn Du so vorgehst, dann ist der Weg wirklich das Ziel. Das letzte Hemz hat wirklich keine Taschen und das ist gut so.
Ziele sind sicher gut, aber jeden Tag richtig zu leben, ohne zu vielem Planen, einfach das machen, was gerade sein muss, genügt vollkommen.
Liebe Grüsse Erwin ( zentao )

Ray Gratzner said...

Lieber zentao,

dass man andere Menschen nicht ändern kann, da hast Du natürlich recht und insofern hege ich nur noch ab und zu Erwartungen, das wird besser und besser.

Vielen Dank für Deine anteilnehmenden Worte, die cih sehr zu schätzen weiß...

Liebe Grüße an den Zen-Globetrotter