Sunday, July 31, 2011

Ray bedenkt

Bedenke auf all Deinen Wegen, dass Du in Deinem Inneren Zugang hast zu ewiger Liebe, zu ewiger Freude und Trost.


Bedenke auf all Deinen Wegen, dass Dir nichts genommen werden kann, weil Du bereits alles hast, weil Du mit allem was Du brauchst geboren wurdest.

Bedenke auf all Deinen Wegen, dass die Kraft der Liebe aus Dir sprechen wird, wenn Du sie frei und ungehindert fließen lässt. Die Liebe überwindet alles, wie der Sturm alles von Menschenhand gebaute überwindet. Kein Herz ist so hart, dass die Liebe es nicht erweichen könnte. Keine Mensch ist ohne seine innere Welt.


Ob wir Opfer oder Täter sind. Alle sind wir auf dem gleichen Weg und alle werden wir Opfer und Täter bleiben, bis wir uns der nächsten Wahrheit öffnen, bis wir die Tür in uns öffnen, die jedn Tag geöffnet werden kann, die jeden Moement geöffnet werden kann, die jetzt geöffnet werden kann.

Die Welt spricht uns an um unsere Erfüllung zu leben. Wir brauchen nichts tun als loszulassen und zu folgen.

12 comments:

Hexe said...

Ja, ich glaube auch, man schätzt das was man hat viel zu wenig. Wahre worte, Ray.

Gabaretha said...

Lieber Rainer,
schön, dass Du wieder da bist und gleich wieder so viele gute Gedanken mitgebracht hast.
So macht Denken mir Freude!
Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag-Abend und sende viele liebe Sonnengrüße aus dem Isartal,
besser und besser,
Gaba

zentao said...

ja lieber Rainer
das ist ja alles so wahr, die Liebe fliessen lassen, auch
das mit dem loslassen, wissen wir ja alle und doch tappen wir doch dauernd in die Fallen, die wir uns selber stellen. Gib gut auf Dich selber acht.
Liebe Grüsse Erwin

neuealtewelt said...

Schön - ein paar warme Gedanken bei kaltem Wetter. :)

Norbert said...

Das Schöne und Gute ist, wenn der Gedankenstrom stillsteht, fängt das, was Du als Denken bezeichnest, erst an.
Es ist das, was zwischen zwei Gedanken aus der Stille auftaucht.

Es ist das Einfache, was solche Schwierigkeiten macht.

LG
Norbert

Tina said...

Anscheinend versteht jeder, was du sagst, aber mir sagt das oftmals nicht viel.

In meinem Innern finde ich diesen Zugang nicht weder zu Trost noch zu ewiger Liebe und auch meine Liebe kann manches Herz nicht erweichen, so sehr ich es auch versucht habe. Die Welt sagt mir nichts von meiner Erfüllung und was genau ich loslassen soll.

Das sind wohl Sachen, die man nur versteht, wenn man sie eh schon fühlt.

LG Tina

Ray Gratzner said...

Liebe Hexe,

vielen Dank für Deinen Zuspruch und alles Liebe wünscht Rainer

Ray Gratzner said...

Liebe Gaba,

die Freude ist ganz auf meiner Seite und ich wünsche Dir ein paar schöne bayerische Nächte - auch der Freistaat hat Kontakt zum Universum...
Grüße an die Sonnenfrau...

Rainer

Ray Gratzner said...

Lieber Zentao,

Du hast recht, sich selber dabei zu helfen achtsam auf dem Pfad zu bleiben ist eine lebenslange wichtige Aufgabe...

Liebe Grüße Rainer

Ray Gratzner said...

Lieber Norbert,

in der Stille zwischen zwei Gedanken können wir uns verbinden und das spürt jeder um uns herum... Vielen Dank für Dein 'stilles' Denken...

Liebe Grüße Rainer

Ray Gratzner said...

Liebe Tina,

auch Du verstehst, Du erinnerst Dich vielleicht nur nicht, weil Deine Aufmerksamkeit im Moment auf Anderes gerichtet ist. Das ist nicht schlimm, das ist eine Stärke. Du gehst meiner Meinung nach im Moment einen anderen Weg, aber sehr reflektiert - das wird dich weiterbringen und du siehst Dinge, die ich nicht sehe...

Liebe Grüße Rainer

AnnaFelicitas said...

Wunderschöne und so wahre Worte.
Danke lieber Rainer.

"Bedenke auf all Deinen Wegen, dass Dir nichts genommen werden kann, weil Du bereits alles hast, weil Du mit allem was Du brauchst geboren wurdest." Sage ich auch sehr oft - witzig ;)

Alles Liebe
Anna