Wednesday, January 4, 2012

Der Flurfunk berichtet: Glück ist...

Heute habe ich gehört, Glück ist, wenn man haben will, was man bekommt.

Leuchtet mir irgendwie  ein.  Wenn ich haben will, was ich bekomme, dann freue ich mich. Es kann natürlich sein dass ich Dinge bekomme, die ich dann gar nicht haben will oder über die ich mich nicht so recht freue. So liegen erhalten, bekommen und Glück nicht unbedingt auf einer Linie. Die innere Befindlichkeit macht den Unterschied.

Wenn man mal an das Law of Attraction denkt, dann würde es bedeuten, dass ich manche Dinge, die ich anziehe, nicht erhalte, wenn ich meinen Wunsch mit einem Gefühl von Glücklichsein verknüpfe.

Auf der anderen Seite, wenn ich mich darin übe, immer dankbar für das zu sein, was ich in meinem Leben habe, macht mich dann nicht alles glücklich - von der Wachsenthaarung über die Implantatbohrung hin zu...

Ach ich weiß auch nicht...

9 comments:

Elisabeth said...

Lieber Rainer,

du bist auf einem guten Weg, wirst sehen, alles ist gut :) und für alles findet sich eine Lösung.

Für 2012 wünsche ich dir auf jeden Fall das Beste und dass du bekommst, was du dir wünschst, damit du liebst, was du bekommst!:)

Alles Liebe, Elisabeth

zentao said...

ist ja irgend wie Logisch, wenn ich alles was ich bekomme, als das betrachte, was ich mir gewünscht habe,so wäre ich der glücklichste Mensch, nur meine Vergesslichkeit, stört da noch ein wenig, ich weiss oft nicht mehr, was ich mir gewünscht habe.
Auch Dir ein gesundes 2012
Liebe Grüsse zentao

Ray Gratzner said...

Liebste Elisabeth, ein Wunsch hat sich schon erfüllt, schön, Du warst hier, jetzt müsste nur noch der Zentao kommen...

Liebe Grüße und auch Alles Gute
rainer

Ray Gratzner said...

Lieber Zentao, auch in Dir ist das philosophische Feuer stark. Vielen Dank für Deinen Besuch und deine Gedanken...
Liebe Grüße Rainer

Ju said...

naja, ich würd mal sagen, bei der Wachsenthaarung und Implantatbohrung kommt das Glück im nachhinein, also dann wenn der Schmerz wieder nachgelassen hat ;) Vielleicht hilfts, sich im voraus schon auf dieses Ziel zu freuen :)

Ein glückliches 2012 für dich :)
Ju

Gabaretha said...

Lieber Rainer,
viele Menschen verwechseln das kurzweilige und prickelnde Gefühl des Glücks mit dem Gefühl von Zufriedenheit, das sich durchaus lang anhaltend und stabil zeigen kann. ..und ich finde dass sich (zum Glück) für das subjektive Gefühl von Glück keine objektiven Regeln aufstellen lassen. Ähnlich wie die Schönheit liegt das Glück im Auge des Betrachters. Was das LoA betrifft, ist es dem "Universum" (Gott, Schöpfer oder wer immer dafür zuständig ist) vermutlich egal, ob Du voller Glück oder Ablehnung denkst und manifestierst. Gedanken werden zu Worten und Taten!
Ich wünsche Dir viel Glück!
Wie immer es für Dich aussieht.
Viele liebe Grüße aus dem Isartal,
besser und besser,
Gaba

Ray Gratzner said...

Liebe Ju,

da kann ich Dir nur beipflichten, wenn man es hinter sich hat, dann freut man sich umso mehr...

Liebe Grüße und alles Gute Rainer

Ray Gratzner said...

Liebe Gaba,

als LOA-Champ hast Du hier natürlich ein schönes Heimspiel. Ja, die Stimmung beim Manifestieren ist dem Schöpfer vielleicht egal... was wenn ich etwas manifestieren möchte um eine bestimmte Stimmung zu erreichen und verknüpfe beides, diese Stimmung würde sich bei mir aber nie einstellen. Bsp. Glücklich mit H. Kohl verheiratet zu sein...

Liebe Grüße
Rainer

AnnaFelicitas said...

Glück ist, wenn man trotzdem lacht ;)

Lieber Rainer,

ich wünsche dir von Herzen ein zufriedenes, gesundes und erfülltes 2012! Mögen sich die meisten deiner Wünsche und Träume erfüllen und nur ein kleiner Rest übrigbleiben, auf dessen Erfüllung du dich in 2013 freuen kannst :)

Alles Liebe
Anna