Wednesday, May 2, 2012

Boah, abgesoffen in Ennepetal

Also heute auf dem Heimweg kam ein Wolkenbruch herunter, der schon recht heftig war. Die Autofahrer fuhren langsamer, weil das Wasser so hoch auf der Straße stand, das es meterweit zur Seite spritzte. Schlecht für die wenigen Fußgänger. Wenn ein Auto an einem vorbeifuhr, war die Sicht für eine Sekunde mindestens weggeschwallt, da hilft es, wenn man den Rückweg auch blind kennt.

Das Wasser spritzte aus den Kanaldeckeln wieder nach oben und ich hatte das Gefühl, wenn das Wasser noch ein wenig mehr steigt, dann bleibt das Auto am Ende noch stehen.  Da es in Ennepetal Höhenunterschiede gibt, lief das Wasser die Hügel hinunter und sammelte sich in den Talsenken ein wenig angebräunt und stetig steigend. Die Sichtweite lag stellenweise unter 50 Meter.  Nur gut - es regnet schon länger nicht mehr, ob einige Keller vollgelaufen sind? Hoffentlich nicht...

Neulich in Ennepetal, 
in Zeiten des Klimawandels

12 comments:

Rabenzicke said...

Lieber Ray,

da haben wir noch einmal Glück gehabt. Bis auf wenige Tropfen Regen und einem kleinen Gewitter, kam nichts von dem angekündigten *Unwetter* hier an.

Liebe Grüße
Rabenzicke

Kessi said...

Gut ist, dass dann ja die Autos mal langsamer fahren..., dass die Natur sich erfrischen kann und sich die Sonne danach wieder voll entfalten! Liebe Grüße

PM said...

Bei uns ist auch ganz schön viel runter gekommen - und das ausgerechnet in der Mittagszeit. Pech für diejenigen, die keinen Schirm mitgebracht hatten; sie wurden auf dem Weg zur Kantine kräftig kalt geduscht. Da habe ich mir lieber den Weg gespart und bin trocken geblieben...

Ich hätte jetzt zur Abwechslung gern mal eine längere Zeit sonniges Wetter. Das freut nicht nur mich, sondern auch die Natur (denke ich). Mal ganz abgesehen davon, dass Ennepetal auf diese Weise nicht so schnell absäuft :-)

Liebe Grüße,
PM

Gabaretha said...

Huhu lieber Rainer,
wie gut, dass nach jedem klärenden Regen auch wieder die Sonne raus spitzt. Viele liebe Grüße aus einem grau-sonnigen Isartal, besser und besser, Gaba

zentao said...

Lieber Rainer
auch bei Euch wird die Sonne wieder scheinen - da bin ich überzeugt
LG Erwin

Ray Gratzner said...

Liebe Rabenzicke, so ist das denn auch besser, alles in Maßen ist einfach besser zu verkraften. Liebe Grüße auch an Herrn M.
Rainer

Ray Gratzner said...

Liebe Kessi,

Du hast einfach den Geschenkeblick sehr gut drauf. Very wise indeed.

Liebe Grüße an die Musikliebhaberin...
Rainer

Ray Gratzner said...

Liebe PM,

ich schätze, da hat es eine Menge Warmduscher kalt erwischt. So eine kalte Dusche heizt aber den Appetit an oder?

Liebe Grüße Rainer

Ray Gratzner said...

Huhu Gaba, Du Gute. Job, recht hast Du und ich wünsche Dir alles Liebe ins Isartal...
und viel Sonnenpower.
Rainer

Ray Gratzner said...

Lieber Erwin,

das hoffe ich auch, aber leider gibt es in dieser Republik auch unheimliche Regenlöcher, die jede erdenkliche Wolke anziehen...

Liebe Grüße in die himmlische Schweiz...
Rainer

AnnaFelicitas said...

Ich liebe Wolkenbrüche und Gewitter, wenn sich die Naturgewalten entladen und die Luft vor Energie nur so knistert!

Herbst- und Frühjahrsstürme mag ich ebenfalls.

Alles Liebe
Anna

Ray Gratzner said...

Liebe Anna,

Zeit der Reinigung, Zeit der Kraft, Zeit des Raubtieres, Du hast bestimmt sanfte aber scharfe Krallen...

Liebe Grüße Rainer