Friday, May 15, 2009

Viren, Viren überall


Es ist abends. Ray sitzt auf seinem blauen Sofa. Er surft. Sein Blick fällt auf das dunkelblaue F-secure Icon. Was ist denn da. Ein gelbes Warndreieck. Nanu?
Ray macht einen Doppelklick auf das Icon und liest die Meldung: Die Virensignaturen sind veraltet.

Hmm. Einmal neu installieren wird es wohl lösen. Ray lädt sich von der F-secure Homepage die neueste Version von F-secure runter und installiert neu. Er startet die Installation und gibt seinen Lizenzkey ein. Doch dann gibt das Program die Fehlermeldung raus, dass es sich nicht mit dem Updateserver verbinden kann.

Hmm. Aber eine Internetverbindung habe ich doch. Ray kratzt sich am Kopf. Ist mein Windows auf dem neuesten Stand. Ray versucht Windows upzudaten. Doch auch Windowsupdate kann keine Verbindung aufnehmen. Es gibt nur einen Fehlercode heraus.

Den Fehlercode googelt Ray.Er findet keine zutreffenden Hinweise. Irgendwann liest er in einem Forum von einem DNS Hijacker. Das ist Malware, die den Namen einer Internetadresse nimmt und durch andere Adresse ersetzt. So können sich vielleicht die Programme nicht mit den Updateservern verbinden, sondern sie werden auf andere Adressen umgelenkt, wo jemand an den Clicks verdient. Ob ich so etwas habe denkt Ray? Und wie werde ich das los?

Aber erstmal brauche ich einen neuen Virenscanner, der sich updatet. Also schnell die Freeware Avira draufgespielt. Und überhaupt, erstmal den Support von f-secure anschreiben.

Der Supprot antwortet auch nach zwei Tagen. Aber die Anleitung hilft nichts. Einmal deinstallieren und wieder installieren, Windows Defender ausschalten. Aber der lief gar nicht und das andere habe ich schon gemacht. Egal... Ray probiert es, ohne Erfolg. F-Secure kann sich nicht updaten.

So installiert Ray in den kommenden Tagen alle möglichen Spyware Programme und scannt seinen Pc. Spyware Terminator, Spysearch and Destroy, Spyblaster und was es sonst noch für blumige Namen gibt. Doch nichts hilft.

Und schließlich findet Ray einen Hinweis auf smitfraudfix. Halleluja. Dieses Programm findet ihn, den DNS Hijacker, den alle Spyware Programme nicht fanden. Nur wenige Minuten später kann Ray Windows wieder updaten, sein Virenscanner kann sich mit dem Updateserver verbinden und Ray hat das Gefühl, dass sein Computer wieder sicher ist.

Wer lange sucht kommt spät zum Ziel uffz.


5 comments:

Hexe said...

Albtraum.

Ich arbeite mit Kaspersky und komme super klar.

ahora said...

ausschalten, das Ding.
Ich weiß, das schaffen wir nicht ;-)

vivi said...

Schrecklich.Und ärgerlich, da diese Sicherheitsprogramme auch nicht gerade billig sind...... da sollen die gefälligst auch was tun!
Ich find das immer ziemlich daneben, wenn man dann, wenn mal wirklich was ist, mit Programmen, die man kostenlos im Netz bekommt, weiter kommt, als mit dem, wofür man bezahlt hat.....

LG vivi

RUDHI-Daily said...

Pippi Langstrumpf als Knabe oho! und Virenschutz ist das Tamiflu für Compis; ich denke diese Hacker sind oft angestellt, um Schutzprogramme zu verkaufen!?

hierundjetzt said...

Oha, Du auch lieber Rainer!
Man hat ja sonst nichts zu tun gell. Was ich mich die letzten beiden Tage geärgert hab - und wie viel schlechtes Karma ich deswegen gesammelt habe... ach, ich will das vergessen jetzt ;-)

Lieben Sonntagsgruss
Jrene