Tuesday, December 22, 2009

10 Kennzeichen des Umzugs-Burn-Out

Verehrte Leser,


mir sind da schon in letzter Zeit ein paar Mißgeschicke passiert, an denen ich ablesen kann, dass ich erschöpft bin.

  1. Beim Autofahren, wenn ich den Kopf nach links neige, fahre ich unwillkürlich nach links. Rechte Seite, gleiches Phänomen.
  2. Einkaufen gehen und an der Kasse vergessen, die Ware auf das Laufband zu tun.
  3. Sich die Zahnbürste mit der falschen Tube bestreichen - Gesichtscreme - und erst am Geschmack merken, dass heute etwas anders zu sein scheint.
  4. Jeden Tag einen neuen Schmerz kennenlernen.
  5. Bei jeder Vorstellung an Bewegung eine intensive Schläfrigkeit zu verspüren.
  6. Beim Schrankaufbau wesentliche Teile tagelang nicht wiederzufinden.
  7. Das Gefühl zu entwickeln, dass die Handwerker nie mehr gehen wollen, dass Sie gerne bei mir sind. Entweder nur bei mir oder auf der Straße, wo sie dreißig fahren, weil sie eigentlich nicht ankommen wollen.
  8. In jeder Ecke eine neue Baustelle zu sehen.
  9. In den Fingern systematisch Holzsplitter aus Möbelstücken zu sammeln.
  10. Die innere Gewißheit wachsen zu spüren, nie wieder umzuziehen, nie wieder renovieren zu wollen...

Never ever again folks, that's all, that's it...

7 comments:

Hexe said...

Oh du Armer.

Nr.3 ist mir als Kind auch mal passiert. Mir der Frisiercreme meines Vaters. Das ist 45 Jahre her und ich werde es nie vergessen.

Ich wünsche dir ein ruhiges Weihnachtsfest.

Dori said...

Lieber Rainer,
das habe ich noch bestens in Erinnerung, mein letzter Umzug ist 3 Jahre her, und der ist mir heute noch im Gedächtnis.
Ich befürchte aber, das war nicht mein letzter - denn ich spüre schon wieder Hummeln im ....naja Du weißt schon wo.

Ich wünsche Dir trotz allem ein schönes Weihnachtsfest und vielleicht gibt es ihn ja schon, Deinen Medi-Platz, wo Du Dich wieder aufladen kannst.

Sonnigste Grüße
Dori

Elisabeth said...

Lieber Rainer,
so, jetzt mach mal Pause, ja? Und wenn ICH Handwerker bei dir wäre, würde ich auch nicht gehen wollen! :)
Pass auf dich auf und gönne dir eine weihnachtliche Pause!
Herzliche Weihnachtsgrüße, Elisabeth

Luiza said...

Schöne Worte und sie treffen mich momentan mitten ins Herz...

Schöne Feiertage!

Grey Owl Calluna said...

Lieber Ray!
Ein Frohes Fest und schöne Feiertage wünsche ich Dir!!!
Sei lieb gegrüßt
Grey Owl

Elfe said...

Hallo Ray

In etwa fünf Jahren muss ich zügeln, da habe ich wenigsten Zeit mich ein wenig darauf vorzubereiten.

Hoffentlich findest du an den Festtagen Zeit dich etwas zu erholen von dem Zügelstress. Das liest sich ja echt schlimm was du da durchgemacht hast -:(

Entspannnende Festtage und viel Spass beim Einrichten der Wohnung.
Sei herzlich gegrüsst
Elfe

manacur said...

Na, wenn ich das lese, ahne ich Schreckliches, wenn uns in 6 Wochen
dasselbe blüht.
Trotzdem wünsche ich Dir einen guten Rutsch und alles Gute im Neuen Jahr
Curt