Wednesday, April 6, 2011

Der Fluss der Kraft

In unseren Adern fließt Blut. Und in unserem Energiekörper fließt die Kraft. Uns allen ist klar, dass ein stockender Blutfluss nicht ganz so angenehme Folgen haben kann. Es gibt Blutergüsse, Thrombosen, absterbende Körperzellen und deswegen reagieren wir sehr schnell auf Probleme im Blutkreislauf.

Immer dann, wenn wir im Körper keine Schmerzen fühlen, dann ist die Motivation den Körper in Schuss zu halten schon geringer, weil wir keine Rückmeldung über das Problem fühlen. So sind Bluthochdruckkranke oder Diabetiker oftmals bereits jahrelang krank, bevor sich die ersten massiven körperlichen Schäden zeigen, denn die Krankheiten verursachen keine Schmerzen. Dann wünscht man sich, man hätte früher reagiert.

Was, wenn wir Probleme mit unserem Energiefluss haben? Das spürt der Ungeübte nicht sofort und manchmal machen sich die Schäden ebenfalls erst Jahre später bemerkbar. Niedergeschlagenheit, Sinnlosigkeitsgefühle, mangelnder Antrieb, Lustlosigkeit, Müdigkeit, mangelnde Kreativität, Unfähigkeit Frauen zu interessieren und vieles mehr können mit Energieflussstörungen korrespondieren.

Und wie checke ich das, wie mein Energiekörper beschaffen ist - Hä?

Richtig, mit einer Kurzmeditation für Ungeübte. Also ruhigen geschützen Ort aufsuchen. Sich entspannen. Pendelatem praktizieren und dann stelle ich mir vor, ich säße auf einem Spiegel. Ich betrachte meinen Körper im Spiegel und bin mir bewusst, das ist ein Bild. Nun lass ich den Spiegel rotieren. Ich und mein Spiegelbild rotieren mal in die, mal in die die andere Richtung. In all den Drehungen und Rotationen beginne ich jetzt Linien zu spüren, Fasern, die der Bewegungsrichtung folgen.
Wie fühlen sich die Fasern an? Lass' es in den Fasern pulsieren. Welche Gefühle bringt der Fluss in den Fasern?
Single Männer machen diese Übung unbedingt kurz in der Gemüseabteilung - da sind viele Frauen, meist vegetarisch und schokoladensüchtig, denen werdet ihr angenehm auffallen - nicht brav sein...

6 comments:

Irmi said...

Lieber Rainer,
ich denke, beide Ströme müssen stimmen. Wenn der Körper krank ist - z.B. bedingt durch Diabetis, Bluthhochdruck, Krebs u.a. versiegen auch mehr und mehr di Energieströme.
Liebe Grüße
Irmi

Gabaretha said...

Lieber Rainer,
ich werde mich morgen in der Gemüseabteilung sehr aufmerksam umsehen, nach rotierenden Fasern und Single-Männern, die nicht brav sein wollen.
In der Schoko-Abteilung bin ich eher selten. Ich will keine Schokolade!
Sonnige Grüße aus der Isartaler N8,
besser und besser,
Gaba

Grey Owl Calluna said...

Lieber Ray!
Die Übung gefällt mir. Nehme ich mit......ist sicher "nicht nur" für MÄnner. Oder?....grins...
Liebe Grüße
Grey Owl

Ray Gratzner said...

Liebe Irmi,

Du hast vollkommen recht, beide Ströme müssen stimmen. Das ist unvermeidlich...

Liebe Grüße an den Neckarstrand
Rainer

Ray Gratzner said...

Liebe Gaba,

also Schokolade willst Du nicht, aber brav bist Du bestimmt auch nicht. Dann viel Erfolg mit dem Gemüse...

Liebe Grüße an die Isar

Rainer

Ray Gratzner said...

Liebe Grey Owl,

freut mich wenn es Dir was sagt. Ich denke mal in der Richtung kennst Du bestimmt viele Alternativen...

Ist sowohl für Frauen als auch Männer..

Liebe Grüße Rainer