Monday, April 11, 2011

Die Fallen der Spiritualität II

Abdi Assadi sieht eine weitere Entwicklungsfalle auf dem spirituellen Weg. Wenn Menschen ihre spirituellen Erfahrungen machen, lässt dies ihr Ego wieder wachsen, obwohl das Gegenteil erreicht werden sollte. Anstatt das Einssein und die Illusion des Egos als praktisches Wissen in den Alltag zu integrieren, wächst das Ego und das Gefühl etwas Besonderes zu sein. Spirituelle Erfahrung und persönliche Entwicklung fangen an gegenläufig zu wirken.

Meiner Meinung nach sind spirituelle Entwicklung und persönliche Entwicklung gleichermaßen wichtig. Denn die Kraft, die ich in dem einen Lebensstrang gewinne, kann ich nur fortentwickeln und speichern, wenn ich  die Kraft im Alltag nicht gleich wieder rauswerfe.

So geben alle spirituelle Traditionen Empfehlungen für den Alltag und für die persönliche Entwicklung. Hinduisten finden viele Hinweise für den Lebenswandel in der Bhagavad Gita. In Patanjalis Yoga-Sutren sind Unwissenheit, Ego, Gefühlsfärbung, Hass und Besessenheit von Hass als störend für den Weg dargelegt. Die Buddhisten haben die vier edlen Wahrheiten und den edlen achtfachen Pfad. Die Christen haben die 10 Gebote und so weiter.

Jede Tradition bietet also Empfehlungen für die persönliche Entwicklung und sie haben den Sinn, die spirituellen Erfahrungen in eine befreiende, heilende Richtung zu lenken. Die Welt braucht keine spirituellen James Bond, die Kraft ihrer Ausstrahlung jede Frau ins Bett zwingen, die die Geheimnisse dieser Welt ausspionieren um tausende von Menschen töten zu können, wenn es der amerikanischen oder einer sonstigen Regierung passt. Die Welt braucht Liebe und Leben und Erfüllung für alle und diesen Weg finden wir, wenn wir unsere Herzen auch im Alltag mit Liebe zu erfüllen wissen - was persönliche Entwicklung erfordert.



6 comments:

AnnaFelicitas said...

[...] Die Welt braucht Liebe und Leben und Erfüllung für alle und diesen Weg finden wir, wenn wir unsere Herzen auch im Alltag mit Liebe zu erfüllen wissen - was persönliche Entwicklung erfordert.[...]

Schlicht und einfach wie jede große Erkenntnis! Danke für eine weitere funkelnde Wortkostbarkeit lieber Rainer :)

Hab einen wundervollen und erfüllten Tag.

Alles Liebe
Anna

Ray Gratzner said...

Liebe Anna, danke für deine positiven Worte und einen schönen Tag hatte ich auch...

Liebe Grüße
Rainer

neuealtewelt said...

Aloha Ray!

Dem kann ich ausnahmslos zustimmen. :)

lG,
Daniel

ulfrunge said...

Lieber Ray,

ich bedaure, dass junge Menschen nicht bereits in der Schulzeit an Spiritualität herangeführt werden. Statt dessen erleben sie oft genug eine Monokultur tradierter Glaubensriten oder die Substitution von Glaube durch Materialismus.

Ich würde es begrüßen, wenn die praktische Begegnung mit andersspirituellen Menschen sowie Grenzerfahrungen wie Meditation, Hypnose sowie Lesen von Körpersprache zur Lebens-Ausrüstung junger Menschen gehören würde.

Liebe Grüße,
Ulf

Ray Gratzner said...

Lieber Daniel,

hey, da schwingen wir gemeinsam auf einer Welle...

Liebe Grüße Rainer

Ray Gratzner said...

Lieber Ulf,


das habe ich mich auch schon öfter gefragt, warum so etwas nicht in der Schule angeboten wird, aber da steckt wahrscheinlich Politik dahinter.
Ich bin unbedingt Deiner Meinung. Für Jugendliche wäre es eine weitere Möglichkeit zur Standortbestimmung...

Liebe Grüße Rainer