Monday, April 25, 2011

Toll, dass wir alle älter werden

Mal ehrlich, statt über die alten Leute zu jammern, sollten wir mal wieder lernen, was in der Nazizeit kaputt gemacht wurde, als die Hitlerjugend die Erwachsenen ausspionieren sollten.

Jeder alte Mensch ist ein Lehrer und sagen wir, alt sind wir ab 35 und bleiben es dann. Lehrer für jeden und alle. Jeder von uns trägt einen Schatz von Erfahrungen mit sich herum, die unbezahlbar sind. Jeder von uns kann des anderen Lehrer sein, Uns trennt nur eins, respektvoll offen zu sein für das Wissen anderer Menschen....

16 comments:

AnnaFelicitas said...

Lieber Rainer,

schon als Kind habe ich es geliebt, den Alten beim Erzählen zuzuhören. Besonders meine Urgroßmutter (Jg.1886) war für mich der Mittelpunkt der Welt. Auch heute noch, schätze ich "Geschichten von früher". Allerdings musste ich im Laufe der Jahre auch die Erfahrung machen, dass "alt" nicht mit "weise" gleichzusetzen ist und nicht jeder Ältere aus seinen Erfahrung gelernt hat und sie umzusetzen bzw. weiterzugeben versteht. Insofern wage ich einen klitzekleinen Widerspruch ;)

Einen sonnigen Ostermontag für dich.

Alles Liebe
Anna

Hexe said...

Als Kind fand ich es immer seltsam, was die alten Leute so erzählten. Und nun, da ich selbst alt bin, erzähle ich den Kindern die unglaublichen Geschichten meiner Kindheit in den 50er Jahren.

angstfrei-leben said...

Lieber Ray,

heute bin ich manchmal traurig, dass ich meine Oma nicht mehr zu alten Dingen fragen kann. Höre auch gern die Geschichten und Lebensweisheiten der Älteren.

Obwohl ich gern manchmal ein wenig die Zeit anhalten würde, kommt wohl niemand daran vorbei, täglich ein Stück älter zu werden.

Dir einen schönen Ostermontag Ines

Gabaretha said...

Lieber Rainer,
ich glaube nicht, dass das Alter gleichzeitig untrennbar mit Weisheit verbunden ist. Ich kenne viele sehr junge Menschen, die bereits sehr viele Weisheiten in sich tragen.
...und ich finde auch, dass sowohl Jugend als auch Alter meinen Respekt verdient.
Sehr schön finde ich es, dass wir von allem lernen können, wenn wir nur genau schauen ;-)
Ich wünsche Dir einen angenehmen Feiertag und sende liebe Grüße,
besser und besser,
Gaba

Irmi said...

Lieber Rainer,
ich muss oft an die Worte meines Vaters denken, der mir immer wieder sagte, dass man dem Alter, sprich den älteren Menschen, Achtung entgegenbringen muss. Sie sind es, die das wertvolle Gedankengut weitertragen. Heute weiss ich, was er damit meinte. Die meisten von uns - und vor allen Dingen die Politiker - vergessen, dass sie auch alt werden. Die allerdings sind gut abgesichert!!.
Liebe Grüße
Irmi

Ulf Runge said...

Lieber Rainer,

wirklich süß, dass das Altsein bei Dir mit 35 anfängt. Lächel.

Es ist für mich nicht eine Frage der Lebensjahre sondern eine Angelegenheit der Reflexion, ob ich etwas mitzuteilen habe bzw. etwas lernen möchte. Von den anderen. Den Jungen. Und den Alten.

Liebe Grüße,
Ulf

zentao said...

Lieber Rainer
Beim Geschichten erzählen, können Kinder und Jugentliche viel lernen. Alt und Jung bedingen sich gegenseitig, jeder braucht den anderen. Da braucht es aber gegenseitigen Respekt, nicht nur von den Jungen. Leider meinen viele von den Alten, sie könnten in einem schnoddrigen Ton, mit den Jungen reden. Wie AnnaFelicitas schreibt ist; "alt" nicht mit "weise" gleichzusetzen. Aber es kann nur noch besser werden.
Liebe Grüsse zentao

zentao said...

Lieber Rainer
Beim Geschichten erzählen, können Kinder und Jugentliche viel lernen. Alt und Jung bedingen sich gegenseitig, jeder braucht den anderen. Da braucht es aber gegenseitigen Respekt, nicht nur von den Jungen. Leider meinen viele von den Alten, sie könnten in einem schnoddrigen Ton, mit den Jungen reden. Wie AnnaFelicitas schreibt ist; "alt" nicht mit "weise" gleichzusetzen. Aber es kann nur noch besser werden.
Liebe Grüsse zentao

Ray Gratzner said...

Liebe Anna,

vielen Dank, dass Du eine Lanze für die eigenwilligen, nicht ganz so cleveren Alten brichst. Man muss nicht weise sein, um alt zu werden, aber es hilft und es verschönt den Alltag ungemein... Liebe Grüße Rainer

Ray Gratzner said...

Liebe Hexe,

alt bist Du doch noch nicht? Oder fühlst Du dich so?

Aber Geschichten aus den Fünfzigern fände ich auch spannend. Poste doch mal eine *freu*...

Liebe Grüße Rainer

Ray Gratzner said...

Liebe Ines,

vielen Dank für Deine Wünsche und auch ich vermisse meine Großmütter, die viel zu erzählen hääten, da bin ich gewiss...

Liebe Grüße Rainer

Ray Gratzner said...

Liebe Gaba,

nun ja, eine zwangsläufige Gleichung ist das nicht. Sicher wird es auch weise junge Menschen geben, doch Lebenserfahrung bleibt in meinen Augen etwas, dass durch Lebenskraft nicht zu toppen ist. Ist auch ganz ok so, wir werden ja alle älter...

Liebe Grüße Rainer

Ray Gratzner said...

Lieber Ulf, auch das ist ein sehr weise Wahl und zur Reflektion gehört ebenfalls ein bißchen Erfahrung und ein bißchen zeit für Holzwege und Sackgassen....

Vielen Dank für diesen treffenden Gesichtspunkt...
Liebe Grüße Rainer

Ray Gratzner said...

Lieber Zentao, ich danke Dir für Deine wohl ausbalancierten Worte zur Rolle des Respekts. Klar brauchen jund und alt sich...

Liebe Grüße in die Schweiz.

Grey Owl Calluna said...

Alter, wird nicht mehr geschätzt. Im Gegenteil. Man versucht mit allen Mitteln äußerlich jung zu bleiben, und vergeudet damit seine Zeit, anstatt weise und eine Lehrerin zu werden.
Liebe Grüße
Grey Owl

PM said...

Hi Ray,

ich find's auch toll, dass ich älter werde. Vor allem für mich. Es ist zwar nicht alles großartig, was mit dem Alter zusammen hängt. Aber aus meiner Sicht sind die Jahre jenseits des "Reproduktionszeitraums" ein echter Gewinn: Frau lässt sich nicht mehr von jedem daher gelaufenen Mannsbild die Butter vom Brot nehmen, versucht nicht mehr, mit Bravsein etwas zu erreichen (wenn sie aus ihren Erfahrungen gelernt hat)...

Was die Weitergabe von "Weisheit" anbelangt, bin ich eher skeptisch. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Jüngere lieber ihre eigenen Fehler machen, als sich "von Oldies vollquatschen" zu lassen. Für mich wiederum ist es immer wieder von Neuem erstaunlich, wie viel sich selbst hoch intelligente und qualifizierte Frauen gefallen lassen, weil sie "keinen Ärger machen" wollen. Dann frage ich mich, was wir falsch gemacht haben, dass die Generation unserer Töchter genau dieselben Fehler macht wie wir...

LG
PM