Monday, April 14, 2008

Geheimnisse


Der geheimnisvolle Mann sagt:

Die Lüge als solche, ist zumeist nichts weiter als achtlos dahin gesagte Worte. Der mysteriöse Mann ist sich sehr klar darüber, das die Welt mehr das ist, was die Menschen glauben, als das was die Welt in Wirklichkeit ist. Wäre es vermessen zu sagen, dass, wenn wir den Menschen geben, wonach sie dürsten, nämliche eine Illusion und eine Bestätigung ihrer Vorstellungen, dass ein gutes Werk getan sei?

Warum der Wahrheit Götzendienst erweisen, wenn die kreative Seele nach Ausdruck ruft und die Wahrheit stets verachtet wird. So gesehen ist der mysteriöse Mann ein Schöpfer, ein Genius, der mit Mühe und Ausdauer und unendlichem Fleiß die kleinen Zeichen der Freude und der Missbilligung in der Körpersprache seiner Mitmenschen liest, um mitten unter ihnen die Tragödie auszubreiten.

Wem gefiele es nicht, umsonst ins Theater zu gehen, wem gefiele es nicht, seinem Alltag zu entfliehen, in eine Welt, die größer ist als alles Dagewesene. Diese Kunst vermag nur der geheimnisvolle Mann zu vollbringen. Er, der der Wahrheit um der Kunst willen entsagt, hat Narben an Seele und manchmal auch am Körper erfahren, wenn sich von Zeit zu Zeit die Menschen in Scharen von ihm abwenden. Ach ihr Philister, habt ihr meine Lügen nicht gerne geglaubt und nun da der Trunk den Schlund entlang geronnen ist, jetzt, da der bittere Nachgeschmack offenbar wird, jetzt wollt ihr Wahrheit schmecken? Ihr Toren, wisst ihr nicht was ihr wollt?

Ich schon, drum greife ich stets nach neuen Freunden, die unverbraucht und unverdorben, mir die Gesellschaft in den Schoße wirft. All weil mich mein Genie plagt, die neuen Jünger zu umgarnen, muss stets geduldig erst das Band des Vertrauens geknüpft, dann das Netz der Verstrickungen gewebt und schließlich der Sack der Lügen wieder oben über ihnen zugebunden werden. Ich bins nicht schuld, es its meine Natur. Also packt euch oder spielt mit.

Nun zum Schluss etwas anderes, noch ein Zitat von Friedrich Nietzsche. "Der Irrsinn ist bei Einzelnen etwas Seltenes, aber bei Gruppen, Parteien, Völkern, Zeiten die Regel."

3 comments:

manacur said...

Der Guru

Anziehung

Wie Magnete Eisenspäne
anziehen mit aller Macht,
so bewirken Meisterpläne
Attraktion bei Tag und Nacht,
gleichgültig was sie verkünden.
Auf das menschliche Geschlecht,
motiviert aus vielen Gründen,
wirkt zunächst die Botschaft echt.

Was er sagt, ist höchste Weisheit.
Zweifel bleiben außen vor.
Hauptsache er bietet "Freiheit",
öffnet nur das nächste Tor.

Dass es nicht das Tor zum Innern,
sondern Ego nur verstärkt,
wage nicht, sie zu erinnern,
Lügen bleiben unbemerkt.
Bis sie, ausgelaugt nach Jahren,
aller Energie beraubt,
unzufried'ner als sie waren
sehen,
es war falsch ,
was sie geglaubt.

© CH 5.1.08

der Gauzibauz said...

Den Post musste ich zweimal lesen...

Ich habe hunderte von Büchern, jedentag empfiehlst du eins das ich noch nicht kenne und sofort kaufen möchte...

Ray Gratzner said...

Lieber manacur, herzlichen Dank für diese poetische und tiefschürfende Zeichnung eines Guru. Danke.

Liebe gauzibauz, danke für Dein Interesse. In welche Richtung gehen Deine Büchersammlungen oder bus du eher eine Universalgelehrte?