Wednesday, June 10, 2009

Überstunden und die Sahara



Zurzeit ist auf der Arbeit viel zu tun. Ich komme wenig zum Surfen, geschweige denn dazu, meine vielgeliebten Blogs zu besuchen, wo sich bestimmt schon soooo viele tolle Posts befinden, die ich verpasse....aber wenn ich Überstunden mache und noch versuche für die Uni zu lernen und pi, pa, po... Anderes.... dann bleibt nicht viel Zeit übrig.


In letzter Zeit geht mir immer wieder eine Vorstellung durch den Kopf, dass man einen Kanal bauen sollte. Der Kanal sollte vom Meer in die Sahara führen. Das ganze Meerwasser würde in der Sahara verdunsten und vielleicht begönne es wieder dort zu regnen und die Sahara würde grün.

Mir gefällt der Gedanke. Vielleicht gibt es eine Strecke in Afrika, die vom Meer bis in die Sahara hinein relativ auf Meereshöhe bleibt, damit nicht so viel gegraben werden muss.

Andererseits, ein Kanal würde versanden, vielleicht müsste man Röhren verlegen bis zu dem gigantischen Seebecken, aus dem Tag für Tag Wasser in den Himmel steigen würde. Wäre das nicht ein schönes Konjunkturprogramm für Europa - die grüne Sahara?

Hmmm....

8 comments:

vivi said...

Was studierst Du?
(Wenn die Frage nicht zu persönlich ist..... )

Kessi said...

Grüne Sahara klingt interessant, früher soll sie ja mal angeblich grün gewesen sein, aber was wäre eine Welt ohne die Wüste? Irgendwie gehört sie auch dazu... - Was studierst Du? Bin auch sehr neugierig. :-)

Liebe Grüße Kessi

RUDHI - DAILY said...

Meine Stimme hast Du; aber vielleicht vollbringt das in absehbarer Zeit ganz von alleine die weltweite Gletscher-Schmelze oder ein Polsprung...

Hexe said...

Ich fände es schön, wenn die Wüste wieder grün würde. Schließlich ist die Sahara ja sowas wie die Wiege der Menschheit.

Was das wohl für Auswirkungen auf das Weltklima hätte.

ahora-giocanda said...

Dem Erfinder der "Begrünung der Sahara" liebe Grüße und volles Verständnis für seine Abwesenheit im Blog.
Mir kam beim Lesen gerade der Gedanke, dass man, ist man innerlich ausgetrocknet, seinen Kanal nach innen öffnet. Dann regnet es "Manna" und alles grünt wieder.

Liebe Grüße
Barbara

Martha said...

die grüne Wüste - ein ganz tolles Bild - so kann auch Wüste in uns drin wieder zu blühen beginnen . . .


sei lieb gegrüsst, Martha

Dori said...

Lieber Rainer,

dafür - dass so viel zu tun ist - hast Du ganz schön tolle Fantasien ;-)

Allerliebste Sonnengrüße

Dori :-)

trinergy3 said...

*lach* Spitze, du lieber Rainer!
Du machst so viel und hast immer noch geniale Ideen! Ich weiß, wovon du sprichst... Habe diese Woche für das Verfassen meiner NLP-Master-Projektarbeiten genutzt... Morgen und übermorgen ist Testing (schriftlich + mündlich) - Tage voller Lernen, Lieben und Lachen - und zitern, weil ich zu spät zum Lernen angefangen hab... ;)))
Alles Liebe für dich, lass es dir dazwischen auch gut gehen!!!
Elisabeth