Friday, May 23, 2008

Die Gabe des Adlers


In einer Zeit, in der die Arten sterben, weil der Mensch den Lebensraum der Natur mehr und mehr für sich beansprucht, da werden wir uns vielleicht wieder auf einsame Zeiten gefasst machen. Nach den Mythen der Eskimos haben die Menschen vom Adler eine Gabe erhalten. Dazu hat der Adler sich in Menschengestalt verwandelt und einen von Ihnen in sein Ausbildungscamp geholt. Dort wurde der Mensch von der alten Adlermutter darin unterwiesen, wie man Feste feiert, die Trommel schlägt, ein Festhaus baut und, und, und. So befreiten die Adler die Menschen von der Einsamkeit und gaben Ihnen Kultur.

Wenn die letzte Art gestorben ist und es auf der Erde nur noch genmanipulierte Nutzpflanzen gibt, dann werden uns keine Adler in Menschengestalt mehr begegnen - Monsanto's Ingenieure beherrschen die Gestaltwandlung nicht und sie bringen keine Kultur. Wenn die letzte Wildpflanze gegangen ist und der letzte wilde Adler gestorben ist, dann wird sich eine spirituelle Wüste ausbreiten, von der wir uns kaum eine Vorstellung machen können. Darum ja zur Vielfalt.

Ja zur Vielfalt der Gedanken, der Arten, der Kulturen und der spirituellen Wege.

5 comments:

Dori said...

Lieber Ray,
meiner Meinung nach wird es nicht passieren, dass Menschen und Arten völlig aussterben. Weil es doch mehr Adler gibt, als Du vielleicht meinst im Augenblick.
Das Bewußtsein ändert sich zur Zeit komplett, und immer mehr Menschen gehen den Weg des Adlers oder lassen sich zumindest mitnehmen.
Sonnige Grüße
Dori

ahora said...

Für Rainer,

Die Adler sind ausgestorben.
Ich sehe keine weit und breit.
Niemand trägt dich in die Lüfte.

Doch du, Sohn, setze dein Wissen,
das jahrhunderte lang geschlafen hat,
wie ein Puzzle zusammen
und fliege in die Sonne.
Ins Licht fliege.
Man wartet auf dich.
Freude auf allen Seiten.

LG
Barbara

Ray Gratzner said...

Liebe dori, ich wünsche mir, dass Du recht hast, das wäre natürlich schön.;-)

Liebe Barbara, vielen Dank für das schöne Gedicht. Herzlichen Dank.:-)

Hannelore said...

...Vielfalt der Gedanken, der Arten, der Kulturen, der spirituellen Wege...
UND der Dimensionen. In einer kosmischen Überflussgesellschaft wie der unseren, gehen die nie aus.

Da ist bestimmt auch eine mit vielen Adlern dabei ;-)

Ray Gratzner said...

Liebe Hannelore, vielen Dank für Deine positive Zukunftssicht, das erfrischt mich.