Sunday, March 15, 2009

Alkohol



Ein Trinker ertrinkt nicht im Alkohol. Ein Trinker leidet unter der Last des Lebens, die er durch Trinken auflösen will. Indem er die Last auflöst, löst er sein Leben auf.

5 comments:

Hexe said...

Ich bin ehrlich gesagt froh, dass ich so einen Dickkopf habe. Wer weiß ob ich sonst nicht auch zuviel trinken würde. Aber ich hasse nichts mehr als die Kontrolle über mich zu verlieren.

ahora said...

ich bin wie Hexe, ich möchte auch nicht die Kontrolle über meinen Körper verlieren.

Gruß
Barbara

Kessi said...

Ich lache schon, wenn ich Sekt nur von aussen anschaue :), also brauche ich eigentlich gar nicht trinken *g....

Nee, ich weiss, was Alkohol für Wirkungen haben kann und dass man die Last des Lebens nicht mit demselben auflösen kann. Ein Umdenken, dass das Leben nicht nur aus Lasten besteht, ist meist bei den betroffenen sehr schwer, ich denke ein richtiger Alkoholiker braucht immer eine Art Therapie. Aus eigener Kraft ist das schwer zu schaffen.

Ich berausche mich an anderen Dingen im Leben :).

Wünsche Dir einen ganz lieben Tag, Grüße - Kessi

Grey Owl Calluna said...

Lieber Ray!
"das" trifft auch auf andere "Drogen" zu, die schädlich für den Körper sind.
Drogen habe mir nie was gebracht, so dass ich es beim "ausprobieren" belassen hatte,...in früheren Zeiten, so vor 20 Jahren, und getrunken habe ich nur, um "gut drauf" zu sein......auch in dieser Zeit.
Jetzt,....habe ich sämtliche "Laster" abgelegt,...und sag´ jetzt nur nicht, dass das Leben dann uniteressant wäre, denn DAS stimmt nicht. Es ist nur anders.
Und ich finde es jetzt sogra viel schöner als früher.....
Liebe Grüße
Grey Owl

RUDHI-Daily said...

Fill every glass thats empty; empty every glass thats full; never leave it empty; never leave it full... Prost! (Bin allergisch gegen Alkohol - Birne hohl; bald nur noch Platz für Alkohol.)