Wednesday, March 4, 2009

Glockengeläut


Der Mensch, der höhnt, weil Höhergestellte versagen, ist wie eine Glocke, die bei Unglück klingt.


Wir alle kennen die wunderbaren Klänge der Glocken, die von wunderbaren Menschen gebaut werden, um wunderbare Gefühle zu erzeugen. Der Klang der Glocke weckt auf, klingt weit.

Wenn in Organisationen die Funktionsträger Mist bauen und das tun sie immer wieder weil sie nur Menschen sind, dann gibt es immer Menschen, die höhnisch reagieren und für Spott sorgen. Auch ich bin nicht frei davon, mal Momente des Hohnes zu empfinden oder mit Hohn bedacht zu werden.

Mit diesen Emotionen erreiche ich sehr schnell viele Menschen. Wie mit einer Glocke wird die Aufmerksamkeit heftig erregt. Wesentlich aber ist doch, dass es um ein Unglück geht und jetzt heisst es - helfen....

3 comments:

Hexe said...

Also, es kommt darauf an, wer der/die Höhergestellten sind und worin sie versagt haben. Oder?

Ich meine, wenn meine Chefin einen Fehler macht, darüber muss ich nicht spotten, sie ist ein Mensch wie ich.

Aber was ist mit den hochbezahlten, megaqualifizierten Bankmanagern, die momentan dabei sind, das Wirtschaftsgefüge der ganzen Welt in den Müll zu kloppen und dabei Millionen kleiner Leute ins Unglück zu stürzen?

Oder vollmundig Wahlversprechen verteilende Politiker, die nichts als Mist machen?

Gabaretha said...

Lieber Rainer,
ich empfinde Hohn als völlig unnötig und weiß nicht, für wen oder was es gut sein sollte, höhnisch zu sein.
Vielleicht könnten all die vielen Glocken ein Wenig von Möglichkeiten zu Verbesserung verkünden?
Vielen Dank für diesen schönen Vergleich mit den Glocken.
Liebe Grüße aus dem sonnigen Isartal,
besser und besser,
Gaba

Astraryllis said...

Hohn bringt nichts. Aber ich muss an einen Fall denken, als ein hochdekorierter Wissenschaftler an der Uni eine Mitarbeiterin seines Arbeitskreises dumm angemacht hat, die sich nicht wehren konnte, ihre Karriere beendete und - so weit ich weiß - heute Hausfrau ist. Ich finde so etwas sollte man publik machen und diesen Mann dem Tratsch (- den "Glocken" -) aussetzen, damit so etwas nicht noch einmal passiert.
Aber Hohn ist dabei unangemessen.

Liebe Grüße,
Astraryllis.